Das Hurrikan-Jahr 2017. Die diesjährige Hurrikansaison begann offiziell am 1. Juni 2017 und wird am 30. November 2017 enden.

Die im Augenblick bedrohlichen Stürme heißen Irma, Jose und Katia. Ganz Florida ist gewarnt und teilweise auf der Flucht.

Und alle schreien im Chor der Zeitungshörigen: Klimawandel, Klimawandel! Es gab allerdings schon Jahre da waren es 30 Tropenstürme und 15 Hurrikans in einer Saison.

Auch das Jahr 2005 war so ein besonderes »Hurrikan-Jahr« in die Geschichte dieser jährlichen Katastrophen. Mit verheerender Wucht und gigantischen Regengüssen zogen  damals dieWirbelstürme mit so harmlosen Namen wie Katrina, Rita oder Wilma durch die Karibik, über Mexiko und über die südlichen Staaten der USA und brachten Tod und Zerstörung.

Trotz rechtzeitiger Warnungen der Meteorologen und Behörden spielten sich dabei recht bizarre Geschichten ab. Auf den Florida vorgelagerten Inseln feierten die unbelehrbaren noch am Vorabend mit Masken und Kostümen »Hurricane-Partys«, anstatt sich im Landesinneren in Sicherheit zu bringen. Meterhohe Wellen drückten gegen die Inselgruppe und schnitten den Weg zum Festland ab. Die Partygänger sassen in der Falle und mussten ihre Situation »aussitzen«, bis die Wassermassen zurückgingen.

Ein musikalischer Renner bei diesen kranken Hurrikan-Partys war das Lied »Like a Hurricane« von Neil Young. Eine Frau sagte der Tageszeitung Bonita News: »Wir wissen, dass wir ein paar Tage hinter mit Brettern vernagelten Fenstern sitzen und zu Hause bleiben müssen, deshalb müssen wir noch einmal richtig ausgehen.«

Anstatt sich vor der ernsthaften Gefährdung zu schützen. Wird noch einmal richtig gefeiert. Kann es sein, dass unsere »Spassgesellschaft« nur ein grosses Ablenkungsmanöver, eine »Hurricane-Party« ist, um sich nicht mit der grösstmöglichen Gefahr, dem ewigen Getrenntsein von Gott, beschäftigen zu müssen? Um welchen Preis erkauft man sich diese kurze Täuschung! (Leben ist mehr)

Darum lassen wir uns vom Wort Gottes warnen: «Denn wie sie in den Tagen vor der Flut waren: sie assen und tranken … bis die Flut kam und alle wegraffte.» (Die Bibel, Matthäus, Kapitel 24, Verse 38-39)

 

Kommentar verfassen