Kokain – Eine Dealerstory

Er bezahlt für seine Zelle, seine Nahrung, das Recht zu leben. Er überlebt Angriffe wahnsinniger „Pasteleros“, Typhus und Salmonellen, blutige Gefangenenrevolten und Bandenkriege. Der authentische Bericht des jungen Kokainschmugglers Ronald Babb über seine Erfahrungen im berüchtigten „Lurigancho“-Gefängnis in Peru …

Download PDF

Kalachakra für den Weltfrieden?

Am 1. Juni 2003 hielt der Dalai Lama in der Münchner Olympiahalle einen Vortrag zum Thema „Ein menschlicher Beitrag zum Weltfrieden“. Im Oktober 2002 hatte er schon in der österreichischen Stadt Graz eine Mega-Einweihungszeremonie gehalten. Bei diesem sogenannten „Kalachakra“-Ritual sollte der Weltfriede initialisiert werden. Was verbirgt sich genau dahinter?

Download PDF

Das kann ich nicht glauben!

Warum sollte man die Bibel ernstnehmen – ein Buch, das schon fast 2000 Jahre alt ist? Haben moderne archäologische Funde nicht den Wahrheitsgehalt der Bibel relativiert? Wenn Gott ein Gott der Liebe ist – warum lässt er all das Elend in dieser Welt zu? Gibt es auf solche und ähnliche Fragen zufriedenstellende Antworten? Fragen zu den folgenden Themengruppen werden in diesem evangelistischen Buch behandelt: Die Bibel, Gott, Jesus Christus, Wunder, „Widersprüche“ in der Bibel, Weltreligionen, das Grabtuch von Turin, die Schöpfung u.a. Früher erschienen unter dem Titel „Antworten auf skeptische Fragen über den christlichen Glauben“.

Download PDF

Dead or Alive

Die Geschichte von Bernd Maiers Leben. Oder, die Story von einem, der sein Leben zu einem Dauerselbstmordversuch machte. Warum? Jährlich sterben bei uns etwa 1500 Jugendliche zwischen 15 und 25 nach einem Selbstmordversuch. Das ist die zweithäufigste Todesursache für Leute in diesem Alter. Weit über 20.000 machen einen Versuch sich umzubringen. In meinem Leben gab es einige dieser Versuche. Das Leben hatte mich hart gemacht. Als sozialer Loser geboren, wollte ich trotzdem das pralle Leben haben. Mehr als oft bin ich an mir selbst gescheitert. Der Tod schien der einzige Ausweg zu sein. Mit 40 Jahren musste ich feststellen, dass mein Lebenslauf eine einzige Dauerkatastrophe war …

Download PDF

Fragen an den Anfang

Antworten auf die zwanzig am häufigsten gestellten Fragen über Schöpfung, Evolution und das 1. Buch Mose. 1. Gibt es Gott wirklich? 2. Hat Gott die Welt wirklich in sechs Tagen geschaffen? 3. Was ist von der Lückentheorie zu halten? 4. Was ist von der Radiocarbon- (C-14) Datierungsmethode zu halten? 5. Wie können wir in einem jungen Universum weit entfernete Sterne sehen? 6. Wie kam das Böse in die Welt? 7. Was ist von den Argumenten für Evolution zu halten? 8. Woher kam die Frau von Kain? 9. Waren die „Söhne Gottes” bzw. die „Nephilim” Außerirdische? 10. War die Sintflut weltweit? 11. Wie ist das mit der Kontinentaldrift? 12. Wo kam all das Wasser bei der Sintflut her? 13. Wie passten die vielen Tiere in die Arche? 14. Wie haben Süß- und Salzwasserfische bei der Sintflut überlebt? 15. Wo sind die Fossilien der Menschen geblieben? 16. Wie konnten die Tiere nach Australien kommen? 17. Gab es wirklich Eiszeiten? 18. Woher stammen die verschiedenen „Menschenrassen”? 19. Was ist mit den Dinosauriern passiert? 20. Was kann ich tun? Die Autoren des australischen Schöpfungsforschungs-Instituts kombinieren wissenschaftliche und biblische Argumentation in gelungener Weise, ohne Faktenwissen und Weltanschauung zu vermischen. Es ist überzeugend fachlich versiert und doch einfach zu verstehen.

Download PDF

Franz, Freaks & Friends (Neuauflage)

(Dies ist eine überarbeitete Neuauflage!)

Jeder kennt eine Gang, aber wir sind eine besondere Gang. In jeder Straße hängen Kids herum, fürchten sich vor dem Leben und warten, bis es beginnt. Manche Gangs sind gefährlich, aggressiv, sie klauen, zerstören und schlagen sich. Andere langweilen sich in Discos, ihr Motto: „Feiere, solange es geht, ausruhen kannst du, wenn du tot bist.“ Andere bleiben vor der Glotze oder ihrem PC und verlernen langsam ihre Sprache. Unsere Gang ist total abgefahren. Franz, ein krimineller Ex-Junkie, war einer unserer Großen. Er war ganz unten. Kaum eine finstere Seite des Lebens war ihm fremd. Er lebte 20 Jahre als Schmarotzer, Straßendieb, Drogenhändler und Versuchskaninchen im Drogenlabor. 5 Jahre davon verbrachte er im Knast und in Nervenanstalten. Doch Franz hat’s uns gezeigt. Er hat unserer Gang gezeigt, dass es bei Gott keine unmöglichen Fälle gibt. Gib dir dieses Buch und du wirst verstehen: „Wunder sind etwas Normales.“

Download PDF