Vor 43 Jahren stieg Sylvester Stallone erstmals als Rocky Balboa in den Ring. Er zeigt den Zuschauern das Bild des kleinen Mannes in Amerika.

In unseren genderpolitisch verblödetenTagen würde man Rocky wohl als tumben Alpha-Mann, als Macho oder Idioten darstellen. Vor den Karren der Politik lässt sich einer wie Rocky nicht spannen. Stallone steht über dem Zeitgeist und bleibt sich treu. Rocky stellt einen Ausrangierten der modernen Wirtschaft und Gesellschaft dar: Er ist 30 Jahre alt, ohne richtigen Job, ohne Frau und ohne Perspektive und Zukunft. Warum ist der alte Stallone so?

Acht Filme umfasst das «Rocky Epos», von «Rocky 1 bis 6» sowie «Creed 1 und 2». Dieser zweite Teil startet im deutschen Sprachraum im Januar, in den USA ist er soeben angelaufen. Darin kämpft der von Rocky gecoachte Adonis gegen seinen bisher härtesten Gegner, Viktor Drago, dem Sohn von Ivan Drago, der von Dolph Lundgren gespielt wird.
Stallone: «Ohne Gott endet man in der Tiefe»
Im realen Leben hat sich Stallone bereits über seinen christlichen Glauben geäussert. In einem Gespräch mit Pastoren sagte Stallone: «Je häufiger ich in die Kirche gehe, je mehr ich mich dem Glauben an Jesus hingebe, auf sein Wort höre und mich von ihm führen lassen, desto stärker spüre ich, wie der Druck von mir genommen wird.»
Auch seine Filmfigur Rocky wolle dem Beispiel von Christus folgen: «Rocky vergibt gerne. Da ist keine Verbitterung in ihm. Er hält immer die andere Wange hin. Und es ist, als ob es in seinem ganzen Leben um das Dienen geht.»
Stallone sagte weiter, dass es ihm wichtig sei, einer christlichen Gemeinde anzugehören und den christlichen Glauben auszuleben. Am Ende des Lebens gebe es keinen Mittelweg. Stallone fragt: «Wird dein Leben auf die Kräfte der Dunkelheit oder auf die Kräfte des Lichts ausgerichtet sein? Willst du den guten Kampf kämpfen, den Lauf vollenden und den Glauben bewahren?» (Die Bibel, 2. Timotheus, Kapitel 4, Vers 7).
Stallone weiter: «Die Bibel sagt, dass wenn ein Mensch ein Christus-Nachfolger wird, er eine neue Kreatur ist; das Alte ist vergangen, das Neue ist gekommen (Die Bibel, 2. Korinther, Kapitel 5, Vers 17). Du hast die Kraft, es bis zum Ende durchzuziehen, nicht in deiner eigenen Klugheit oder Stärke, aber durch die Kraft des allmächtigen Gottes und durch die Gegenwart von Jesus Christus, der in dir lebt.» (Jesus.ch)

Kommentare

  1. Thomas

    Ja, Ja, Gendergaga, in der größten Freiluftpsychatrie der Welt.

    Hannover führt gendergerechte Sprache ein
    Friederike Kämpfe, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Hannover, zeigt einen Flyer «Empfehlungen für eine geschlechtergerechte Verwaltungssprache». © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte
    In einer Broschüre der Stadt sind die Empfehlungen für eine gendergerechte Sprache aufgeführt.

    “Redepult” statt “Rednerpult”, “Auskunft gibt” statt “Ansprechpartner” und “niemand” statt “keiner”: Im Schriftverkehr der Stadtverwaltung Hannover sollen ab sofort nur noch geschlechtsumfassende Formulierungen verwendet werden. Grundlage dazu ist eine von der Stadt herausgegebene “Empfehlung für eine geschlechtergerechte Verwaltungssprache”. Der Beschluss entspreche der neuen Gesetzgebung, nach der seit dem 1. Januar das dritte Geschlecht im Personenstandsregister geführt wird.

    Quelle : https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Hannover-fuehrt-gendergerechte-Sprache-ein,gender166.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.