Berlin zeigt den Mittelfinger. Es ist typisch Berlin. Wenig Intellekt aber viel Krawallmache.

Mit gerecktem Mittelfinger warb die Stadt Berlin für die Maskenpflicht. Rasch wurde die Kampagne eingestellt. Ich finde, dieses Plakat stellt die ganze Berliner Situation in “allen Bereichen” dar. Eine absolute Bankrotterklärung des Berliner Senats und für die junge Generation ein verachtenswertes Vorbild. Wenn Politik nur ansatzweise den Anspruch vertritt, Demokratie und Anstand zu repräsentieren, dann sind andere Signale notwendig. Das Niveau von Liebig 34hatte den Berliner Senat schon lange erreicht, aber nun zeigen sie es auch ganz ungeniert in der Öffentlichkeit. Der Mittelfinger zeigt die wirkliche geistige Verfassung der Berliner Politiker, deshalb darf man sich in Berlin auch über nichts wundern.

Im Straßenverkehr wird so ein Stinkefinger mit bis zu 4000,-€ geahndet.

Wie anderes berät uns der Apostel Paulus:” Alle Bitterkeit und Grimm und Zorn und Geschrei und Lästerung sei ferne von euch samt aller Bosheit. Seid aber untereinander freundlich, herzlich und vergebet einer dem andern, gleichwie Gott euch auch vergeben hat in Christo.”

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.