Cristiano Ronaldo (durchgeknallter Superstar): „Ich bin ein moderner Sklave“

Er ist vielleicht der beste Fußballer der Welt.Er bekommtmehr als 1 Mio. Euro im Monat.Er soll zehn Luxusautos  ( z. B. Bentley Cabrio, Porsche 911, Mercedes 220 CDI, Bugatti Veyron)  und ca. fünf Häuser besitzen. Er ist steinreich und zugleich strohdumm. Das erleichtert die Sache natürlich. Einfach peinliches Sklaven-Gerede in der Öffentlichkeit. Ja, er wollte  aus dem Vertrag mit Manchester United raus, um noch mehr Kohle bei Real zu machen. Wahrscheinlich deshalb dieser geistlose Superhammer. Was hatten wirkliche Sklaven aus der Vergangenheit? Weniger als nichts.Ein Fußballfunktionär meinte dazu:„Sklaven? Das ist nicht das Wort, das ich benutzen würde. Ich glaube, ich würde von Söldnern sprechen…“Sklaverei ist der Zustand, in dem Menschen ihrer persönlichen Freiheit beraubt und als Sache, Ware und Eigentum Anderer behandelt (zu Sklaven gemacht – versklavt) werden. (Wikipedia ) Wahre Freiheit findet Ronaldo nicht in seinem goldenen Käfig, seimem Reichtum und seinen wechselnden Partnerinnen, sondern bei dem der ihm wahre Freiheit verspricht. Jesus in Johannes 8,30-36 31 Jesus sprach nun zu den Juden, die ihm geglaubt hatten: Wenn ihr in meinem Wort bleibt, so seid ihr wahrhaft meine Jünger; 32 und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen. 33 Sie antworteten ihm: Wir sind Abrahams Nachkommenschaft und sind nie jemandes Sklaven gewesen. Wie sagst du: Ihr sollt frei werden? 34 Jesus antwortete ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Jeder, der die Sünde tut, ist der Sünde Sklave. 35 Der Sklave aber bleibt nicht für immer im Haus; der Sohn bleibt für immer. 36 Wenn nun der Sohn euch frei machen wird, so werdet ihr wirklich frei sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.