“Game of Thrones” , der Drachen-Porno geht mit noch mehr Gewalt in die Finalrunde.

Sexuelle Gewaltszene, Vergewaltigungen am laufenden Band, die Frau als Lustobjekt, viel nackte Haut, Sex in jeglicher Form. “Game of Thrones” startet zur finalen Staffel.

Eine klare Meinung zu diesem billigen Filmspektakel für zeitgeistige Menschen, die sich einfach alles bieten lassen. Völlig verwirrt schauen sie auf immer sinnlosere und verworrenere Handlungen ohne Sinn und Ziel. Das sind Erwachsene Harry Potter Fans, die sich an Herr der Ringe schon die geistigen Zähne ausgebissen haben. Sie starren auf die Mattscheibe und bekommen eine der geschmacklosesten, perversesten Serien, in der es nur um Inzucht, Unzucht, Vergewaltigung & Mord geht, geliefert. In einem Satz eines bekannten Künstlers zusammengefasst: „Pornographic fake art!“ Geistige Innenweltverschutzung und Zeitvergeudung.

„Der Geist Gottes hat allerdings unmissverständlich vorausgesagt, dass am Ende der Zeitmanche vom Glauben abfallen werden. Sie werden sich irreführenden Geistern zuwenden und auf Lehren hören, die von dämonischen Mächten eingegeben sind 2 und von scheinheiligen Lügnern propagiert werden, deren Gewissen so abgestumpft ist, als wäre es mit einem glühenden Eisen ausgebrannt worden.“ 
Die Bibel

Kommentare

    • Thomas

      Blut kann ruhig fliessen ,solange es nicht das eigene ist und
      vergewaltigt werden , können auch die Anderen.
      Wenn man sich so Filme anschaut, von 1940 und den 50er
      Jahren merkt der schlaue Mensch doch einen gewaltigen
      Unterschied, was Moral und Ethik betrifft. Ich nenne es mal
      negative Gehirnwäsche, für Opa Brässig, was man heute so
      filmisch sieht und musikalisch hören muß. Da kann man nur
      sagen wo ist das Gehirn geblieben, bei vielen Menschen und
      das ganze dann noch Freiheit zu nennen – ja da muß ich mich
      dann schon fremdschämen, für viele Menschen. Spaghetti Monster
      kann man ziemlich schnell erlegen, da brauch man nur das richtige Kaliber.
      Ich lese auch immer wieder das gleiche Gefurze, von Dawkins und Hawkins,
      einer von den beiden ist glücklicherweise tot ,so bleiben mir seine falschen
      Prophezeiungen ,der Zukunft erspart. Der andere soll angeblich Wissenschaftler
      sein, das konnte ich mir nicht bestädigen, bei vielen seiner Äußerungen.
      Ein Wissenschaftler, lässt nichts unter den Tisch fallen, was ihm nicht passt.

  1. Simon

    “Deshalb hat Gott sie all ihren Trieben und schmutzigen Leidenschaften überlassen, so dass sie sogar ihre eigenen Körper entwürdigten.
    Sie haben die Wahrheit über Gott verdreht und ihrer eigenen Lüge geglaubt. Sie haben die Schöpfung angebetet und ihr gedient und nicht dem Schöpfer. Ihm allein aber gebühren Lob und Ehre bis in alle Ewigkeit. Amen. Weil die Menschen Gottes Wahrheit mit Füßen traten, gab Gott sie ihren Leidenschaften preis, durch die sie sich selbst entehren: Die Frauen haben die natürliche Sexualität aufgegeben und gehen gleichgeschlechtliche Beziehungen ein.
    Ebenso haben die Männer die natürliche Beziehung zur Frau mit einer unnatürlichen vertauscht: Männer treiben es mit Männern, ohne sich dafür zu schämen, und lassen ihrer Lust freien Lauf. So erfahren sie die gerechte Strafe für ihren Götzendienst am eigenen Leib.
    Gott war ihnen gleichgültig; sie gaben sich keine Mühe, ihn zu erkennen. Deshalb überlässt Gott sie einer inneren Haltung, die ihr ganzes Leben verdirbt. Und folglich tun sie Dinge, mit denen sie nichts zu tun haben sollten:
    Sie sind voller Unrecht und Gemeinheit, Habgier, Bosheit und Neid, ja sogar Mord; voller Streit, Hinterlist und Verlogenheit, Klatsch und Verleumdung. Sie hassen Gott, sind gewalttätig, anmaßend und überheblich. Beim Bösen sind sie sehr erfinderisch. Sie weigern sich, auf ihre Eltern zu hören,
    haben weder Herz noch Verstand, lassen Menschen im Stich und sind erbarmungslos.
    Dabei wissen sie ganz genau, dass sie nach dem Urteil Gottes dafür den Tod verdient haben. Trotzdem machen sie so weiter wie bisher, ja, sie freuen sich sogar noch, wenn andere es genauso treiben. (Römer 1, 24-32 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.