Liebe Griechen, ihr seit am Ende!

Liebe Griechen,schreibt ein Kommentator in der Bildzeitung:
"wir verdanken Euch (fast) alles. Demokratie, Philosophie, den Satz des Pythagoras (a2 + b2 = c2), die Olympischen Spiele, den Marathonlauf, die schöne Helena und Helden über Helden.An Griechenlands Pleite-Premier Papandreou: Ihr bekommt keine Hilfe
Griechen-KriseIhr griecht nix von uns! Achill, Agamemnon, Hector, Odysseus. Es gab kein weiseres und heldenhafteres Volk in der Menschheitsgeschichte als die Griechen. Sokrates, Platon, Aristoteles, Homer, Alexander der Große, Perikles. Bitte googeln Sie all diese Namen, es sind Heldennamen bis heute.
Ich frage mich, wie das einst klügste Volk der Erde so vor die Hunde gehen kann. Ein Land, das einen Alexander den Großen und den Dichter Homer hervorgebracht hat.Dieses Griechenland heute ist schrecklich. Zeus, der Gott der Griechen im Olymp, würde sich in seinem Grab umdrehen. Wo sind seine Griechen, seine Helden? Wo ist ein Alexander, ein Homer, ein Sokrates? Sind die Helden alle tot?" Es gibt einen lebendigen Helden, der euch retten kann. Die Griechen glauben und glaubten an tote Götter. Jetzt hat sie ihr verlogener Gott Mammon verlassen. Es wäre jetzt die Zeit zu dem umzukehren, der uns gesagt hat: "Ihr könnt nicht Gott und dem Mammon dienen." Jesus, der lebendige Gott hat die Verlogenheit des Geldes aufgedeckt. Die Einheit Europas sollte mit der Kraft des Geldes erpresst werden. Allerdings haben sich die intelligenten Macher wieder einmal getäuscht. "Die Weisen wurden zu Narren", sagt die Bibel. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.