Warum sind wir gegen den fromm klingenden Film “Jesus liebt mich”?

„Die Film mag wirklich witzig und spritzig sein und viel zu lachen bieten, trägt aber leider einmal mehr dazu bei, den Glauben an Jesus Christus ins Lächerliche zu ziehen. Hoffentlich nicht so grotesk wie die völlig deplatzierte ZDF-Comedy „Wir sind Gott“, die einen Sturm der Entrüstung auslöste.
Egal wie viel man über „Jesus liebt mich“ lachen wird, auch dieser Streifen trägt dazu bei, aus Jesus Christus und dem christlichen Glauben etwas zu machen, das mit dem Original nicht mehr viel gemeinsam hat. Schade. Traurig.
Haben Christen keinen Humor? Doch das haben sie. Allerdings muss jeder selbst entscheiden, welche Art von Humor für ihn die Grenzen des guten Geschmacks überschreitet. Mit Leuten, die viel und laut lachen, denen aber nichts heilig ist, wollen die meisten Menschen im Grunde auch keine Zeit verbringen.
Für mich persönlich ist es u.a. rassistischer, sexistischer und verdorbener Humor, der die Grenzen überschreitet. Diese Arten von Humor waren für mich Tagesgeschäft, bevor ich mich bewusst entschied, an Jesus Christus zu glauben und nach seinen Werten zu leben.
Die Art Humor wiederum, die auf Kosten Gottes geht, mag zwar bisweilen so lustig sein, dass man das Lachen nicht unterdrücken kann, aber die Grenze zum Spott wird dabei schnell überschritten. Das ist riskant, denn Gott ist heilig und lässt sich nicht spotten – sagt die Bibel.
Wer sich mit Gott selbst anlegt (das tun die Spötter) muss damit rechnen, dass Gott, der durchaus Humor hat, sich weder kaputtlachen noch auf die Schenkel klopfen wird. Spötter betreten dünnes Eis. Sich auf dünnem Eis zu bewegen ist nur lustig, wenn man kurzfristigen Spaß und Nervenkitzel sucht. – Wetten Dass..?
Das Gute an Gottes Wesen ist neben seiner Heiligkeit die Tatsache, dass er auch denen barmherzig und gnädig sein möchte, die Ihm spotten. Mir war er gnädig, weshalb ich heute sagen kann: Jesus liebt mich! – ohne Witz.“  ich-tu.es/grosse-golfer/688-jesus-liebt-mich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.