Wir trauern um unsere Geschwister

Familie Geske lebt seit 1997 in der Türkei und seit 2003 in Malatya. Foto: Privat

B
e r l i n / K ö l n (idea) – Entsetzen und Empörung haben die jüngsten
Morde an Christen in der Türkei bei Kirchenvertretern, Politikern und
Menschenrechtsorganisationen ausgelöst. Auch islamische Verbände in
Deutschland verurteilten die Bluttat.

Eine
bisher noch unbekannte Zahl von Tätern hatte am 18. April in Malatya im
Südosten des Landes in einem Verlagshaus drei Evangelikale erstochen:
den deutschen Übersetzer und Theologen Tilmann Geske (45) und die
beiden Türken Necati Aydin (35) und Ugur Yuksel (32).

Aber wir bekennen weiter unseren Herrn:

https://www.kapsamgazetesi.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.