Seite 5

Ich steh in Deinem Licht und Herr Dein Glanz umflutet mich und merke, wie Du an mir wirkst! Vor Dir, Herr, fürcht ich mich!   Ganz tief gebeugt vor Gott spür ich berühr’ n mich Seine Strahlen und brechen sich in mir – ich …

Seite 6

Herr, was kann ich machen, dass sie nach Dir suchen. Was kann ich tun, dass diese Menschen endlich nach Dir rufen!   Wie soll ichs denen sagen, die nicht mal nach Dir fragen und unbeirrt ihr eignes Leben selbst zu Grabe tragen!   Wie soll ich …

Seite 7

Ich höre diesen Klang, genieß den lieblichen Gesang und jede Melodie, ja jeder Ton von jedem Lied, das jeden Morgen immer wieder aus der Vögel Kehle geht, beschreibt in einer Weise, die es sicher so nicht noch mal gibt, die Herrlichkeit …

Echter Glaube

Ein Vergleich: – 1859 überquerte der französische Akrobat Jean F. Gravelet die Niagarafälle auf einem Hochseil. – Die Niagarafälle – Die Niagarafälle gehören zu den bekanntesten Naturwundern, sie bestehen aus zwei …

Jesus unser Schicksal

Jesus unser Schicksal Das war das von Pastor Wilhelm Busch gewählte Generalthema seiner ganzen Verkündigung. Er war mit großer Freude Jugendpfarrer in Essen, aber als leidenschaftlicher Prediger des Evangeliums auch immer wieder unterwegs. Tausende kamen und hörten ihm zu. Er war überzeugt, dass das Evangelium von Jesus die wichtigste Botschaft aller Zeiten ist.

Download PDF

Die Tatsache der Auferstehung

Bestätigen die historischen Fakten die Auferstehung Jesu Christi? Indizien wären zu prüfen, Zeugen zu befragen, die Hinrichtung nachzuweisen, Bestattungsvorgänge zu untersuchen. Außerdem müsste man mögliche alternative Erklärungsversuche in Betracht ziehen, um dann zu einem Urteil zu kommen. Eine akribische Detektivaufgabe. Der Autor nahm als Skeptiker den Fall der Auferstehung unter die Lupe, um das Christentum »ad absurdum« zu führen. Mittlerweile bezeugt er in Vorträgen weltweit die Glaubwürdigkeit der Bibel. Ein evangelistisches Buch besonders für Schüler und Studenten und alle logisch-rational geprägten Menschen.

Download PDF

Seite 2

Es ist eine weit verbreitete Meinung heutzutage, dass christliche Mission andere Kulturen zerstören und sie ihrer Identität berauben würde. Der Engländer William Carey (1761-1834) ist ein leuchtendes Beispiel dafür, dass das …