Heidi sucht das Supermodel


In diesen Tagen werden wir wieder einmal miterleben, wie durch eine Show (besonders) Frauen gedemütigt werden wollen.


Heidi Klum lässt, wie ein Dompteur im Zirkus, die Peitsche knallen. “Du musst bereit sein, hart an dir zu arbeiten und dich an ein Leben mit nur sechs Stunden Schlaf zu gewöhnen”, sagt sie.

Heidi und ihre Profi-Jury entscheiden über Leben und Sterben. “Der Hintern ist zu dick, die Brüste sind zu klein, der Gang gleicht einem Dackel.” Die Tränen der Enttäuschung waren groß, als der Hammer fiel.
Von 32 Bewerberinnen haben nur zwölf die erste Sendung überlebt.
Während der Sendung sagte sie: “Ich glaub, mein Meter ist falsch.” Da hatte Heidi gar nicht mal so unrecht, denn hier wird mit falschen Maßstäben gemessen.


Kommt es wirklich darauf an, ist das so wichtig? Anscheinend schon, denn sonst würde sich unsere Gesellschaft nicht an solchen Idealen, Vorbildern und Sendungen messen.


Die Bibel betont, dass Gottes Maßstab ganz anders ist. Gott sagt, alle Menschen sind gleich, egal woher sie kommen, welche Religion, Hautfarbe, Sexualleben, Aussehen oder Denken sie haben.


Alle Menschen haben Schuld vor Gott. Es gibt keinen, auch nicht einen einzigen, der ohne Sünde ist.


“Es gibt keinen, der verständig ist, da ist keiner der Gott sucht. Alle haben sich von ihm abgewandt und sind dadurch für Gott unbrauchbar geworden. Da ist wirklich keiner, der Gutes tut, auch nicht ein einziger. Ihre Worte bringen Tod und Verderben. Durch und durch verlogen ist all ihr Reden, und was über ihre Lippen kommt, ist bösartig und todbringend wie das Gift der Schlangen. Den Weg zum Frieden kennen sie nicht, denn sie haben keine Furcht vor Gott.”
(Römer 3,10-18)


Dass wir alle Sünder sind, macht uns alle gleich. So kann Gott an alle Menschen seinen Maßstab ansetzen und gerecht sein.


Das ist die eine Seite, aber es gibt auch eine andere Seite, und diese ist genauso wichtig. Gott sagt durch Jesus zu allen: “Kommt alle zu mir, die ihr mit euren Sünden beladen seid, damit ihr Frieden für eure Seelen findet.”


Wenn aber ein Mensch in seinen Augen kein Sünder ist, kann Jesus ihm nicht vergeben und ihn retten. Dann wird Gott seinen Maßstab an dir anlegen, egal wer und was du warst. Da wird das schlimmste Weinen und Zähne-knirschen beginnen, das es je gegeben hat. Wenn der Mensch eines Tages vor dem Thron Jesu erscheinen wird und er seine Schuld vor dem heiligen Gott nicht durch Jesus wegschaffen wollte.
Dort am Kreuz hat er unser Sünden bezahlt, damit wir Vergebung bekommen können, weil der Maßstab an seinem Sohn angelegt wurde: der Zorn Gottes gegen Sünde.
Voraussetzung für die Vergebung ist, dass ich das, was Jesus getan hat, ganz persönlich für mein Leben annehme. “Wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen, denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, dass er die Welt richte, sondern dass die Welt durch ihn errettet werde.”
(Joh 6,37; 3,17).

Kommentare

  1. Peter123

    Heidi, Heidiiiiiiiiiiiii

    Nun, da es sich bei der Show um eine Castingaktion für Models handelt ist wohl schon wichtig, dass die beweglichen Schaufensterpuppen schönheitsideal aussehen. Man wird eine sehr hübsche junge Frau zur Siegerin küren, die darf sich dann als ein weiteres falsches Vorbild für bald magersüchtige Mädchen sehen. Dass man auf  die Werte die diese Show vermittelt nichts geben kann, sollte jedem klar sein, doch meist sind die Leute die darauf reinfallen nicht alt genug um ohne falsche, gesundheitsgefährdende (körperlich und seelisch) Ideale leben zu können… naja, mein Senf dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.