Erfülltes Leben?

Frauen sollen schön, Männer erfolgreich und mächtig sein. Dieses Idealbild vermittelt uns unsere Gesellschaft heute. Einerseits werden wir durch subtile Botschaften in diese Denkrichtung gezogen, andererseits sehen wir dieses Bild täglich in der klassischen Werbung. Aber wie kann es sein, dass eine objektiv schöne Frau, wie Celine Roschek – Miss Austria – oder der erfolgreiche FC Bayern Star Zé Roberto, von einer Leere im Herzen sprechen, die nicht durch Geld, Liebe oder Erfolg ausgefüllt werden kann? Wie kann es sein, dass selbst Menschen die dieses Idealbild in Ihrem Leben verkörpern, dadurch keine Zufriedenheit finden?


In Zé Robertos brandaktuellem Buch Traumpass ins Leben (Brendow Verlag), erzählt der brasilianische Ausnahme-Fußballer seine eigene Lebensgeschichte: vom Straßenfußballer der Vorstadt Sao Paulo bis in die Bundesliga. Wie geht der Dribbelkünstler mit Sieg und Niederlagen um, was zählt wirklich in seinem Leben und wie kommt es, dass sein Motto lautet: „Meine Kraft liegt in Jesus“?


Ein Auszug aus seinem Buch:


„Nach dem brasilianischen Sieg der WM in Japan/Südkorea spielten sich unglaubliche Szenen im Stadion ab. Die Brasilianer waren völlig aus dem Häuschen. Viele Spieler wechselten ihre Trikots gegen T-Shirts mit Botschaften wie „Jesus lebt!“. Lucio und einige andere Spieler knieten spontan am Spielfeldrand nieder und dankten Gott. Im Fernsehen kommentierte im ZDF der Reporter Béla Réthy das Spiel und sagte, dass es sich dabei um einen Zauber oder ein heidnisches Ritual handele.
Da kann man nur mit dem Kopf schütteln. In Deutschland scheinen einige Reporter vom christlichen Glauben nicht viel mitbekommen zu haben. Die brasilianischen Spieler haben sich bei Gott bedankt für ein tolles Spiel und zwei schöne Ronaldo-Tore. Christen bedanken sich eigentlich nach jedem Spiel bei Gott, egal, ob es gewonnen oder verloren wurde. Dass wir miteinander beten, ist ein ganz normaler Vorgang. Normalerweise machen wir das nach einem Spiel in der Kabine. Nach dem WM-Sieg war es anders, denn Lucio und die anderen taten es öffentlich auf dem Spielfeld. Vielleicht wollten sie vor aller Welt deutlich machen, wem sie den Sieg verdankten.“


Buch bestellen bei amazon.de





Aus einem Interview von Crossnet mit Celine Roschek – Miss Austria:


radio c: „seit wann bist du bekennender christ?“


celine: „seit ich fünfzehn bin. ich bin in einer christlichen familie aufgewachsen. ich habe jeden Tag gebetet und kinderstunden mit meiner mutter gemacht. und ich habe schon geglaubt, dass alles wahr ist. aber dass ich eine beziehung zu gott hatte, das war nicht der fall. mit fünfzehn war ich in wien bei einem jugendtreffen, und habe mich dort bekehrt.“


radio c: „was bedeutet gott in deinem leben?“


celine: „er ist mir sehr wichtig. ich versuche halt so zu handeln, wie jesus handeln würde, und seine gebote einzuhalten. und ich lese regelmäßig in der bibel und halte »stille zeit«.“


radio c: „hast du eine lieblingsbibelstelle?“


celine: „ja, mir gefallen viele bibelverse sehr gut (lacht). … joh 3,16: »gott hat die menschen so geliebt, dass er seinen einzigen sohn für sie hergab. jeder, der an ihn glaubt, wird nicht verloren gehen, sondern das ewige leben haben.«“



Jesus will auch die Leere in deinem Herzen füllen. Aber wie? Der Apostel Paulus schreibt über ein unschlagbares Angebot, das für alle gilt die an Jesus Christus glauben:


„Der Gott der Hoffnung aber erfülle euch mit aller Freude und allem Frieden im Glauben, damit ihr überreich seiet in der Hoffnung durch die Kraft des Heiligen Geistes!“ (Römer 15,13)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.