2018 ist einen Schritt mehr in diese schrecklichen Zeiten. Die Bibel erfüllt sich vor unseren Augen.

 

Vanni Crosby, ein Mädchen, das mit acht Jahren blind wurde und für den Rest des Lebens, ca. siebzig Jahre, kein Sonnenlicht mehr gesehen hatte, schrieb über dreitausend herrliche Lieder über unseren Heiland Jesus Christus. Viele ihrer Lieder werden seitdem in christlichen Kreisen gesungen; eines der schönsten ist: Sicher in Jesu Armen, sicher an Seiner Seite!
Jeder Mensch hat eine unsterbliche Seele! Jeder Mensch ist ein Individuum, eine Persönlichkeit, eine Kreatur Gottes! Auch wenn wir unserer Umwelt, die so mächtig und gewaltig ist, ausgeliefert sind, den mächtigen und gewaltigen Logenbrüdern usw., dürfen wir doch Eines wissen: Gott hat über alles Kontrolle! Er ist der Herr aller Herren, auch wenn wir Konflikten, Verbrechern, Krankheiten, Bazillen und Viren, der Kälte ausgeliefert sind! Wir sind dennoch in Seiner Hand!
Die Bibel sagt: Denn meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir, und ich gebe ihnen das ewige Leben; und sie werden nimmermehr umkommen, und niemand wird sie mir aus meiner Hand reißen. (Johannes 10, 27 + 28)
Singvögel setzen ihre Nester in Hecken voller Dornen, damit sie vor den Raubvögeln und den bösen Menschen geschützt sind. Gott bringt uns dadurch in Sicherheit, dass Er uns ‚hinter Dornenhecken’ verbirgt! Dabei denke ich an die Dornenkrone Jesu Christi! In ‚der Dornenkrone Jesu Christi’ bist du sicher! Dort kann der Teufel nicht hineinlangen, denn er wird sich fünfmal stechen. Dort kannst du sitzen, zwitschern, jauchzen und jubilieren!
Darum können wir Christen mitten in der Trübsal Gott loben und preisen! Wir rühmen uns der Trübsale! Ein normal sterblicher Humanist kann das nicht, aber jemand, der ‚in Christus’ sicher und geborgen ist! Ein wahrer Gläubiger singt mitten in der Anfechtung, mitten im Gefängnis, mitten im Hochsicherheitstrakt; so wie Paulus und Silas „Halleluja!“ rufen und die Taten Gottes rühmen! (aus einer Predigt)

Kommentar verfassen