3. Mai Welttag der Pressefreiheit.

Artikel 5 Grundgesetz sagt: Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

In Deutschland werden Journalisten und Blogger, die die Regierung kritisieren, nicht eingesperrt und gefoltert. Und doch schafft Deutschland es im aktuellen Ranking der Pressefreiheit der Organisation „Reporter ohne Grenzen“ nur auf Rangeinen traurigen Rang.

Unabhängiger Journalismus ist das wirksamste Mittel gegen die augenblickliche Desinformations-Pandemie. Inzwischen ist es doch bei den meisten denke ich angekommen was für ein Schmierentheater vor allem im Zusammenhang mit Corona abläuft. Was sich die von der Regierung mittlerweile gekauften MSM herausnehmen ist geradezu ungeheuerlich, aber folgerichtig, denn sie alle hängen am Tropf des Steuerzahlers. Die verkauften Auflagen sinken dramatisch und damit die Einnahmen auch durch Werbung.
Die Subventionen laufen über Anzeigenschaltungen der Regierung und Millionen um angeblich die Austräger zu bezahlen, für ein Produkt, daß kaum noch einer lesen will. Dazu wird über das sogenannte “Recherche-Team “aus WDR/NDR?/Süddeutsche etc. auch durch GEZ-Zwangsgebühren “Einnahmen kreeiert”! Widerlich! Ergebnis sind Artikel, den naiven Leser in eine Richtung informieren. Framing vom Feinsten.

Echter Journalismus bringt ans Licht bringen, was im Schatten ist. Ist schon irgendwie eine Art göttlicher Auftrag. In Johannes 8,12 sagt Jesus: „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis umherirren, sondern wird das Licht des Lebens haben.“  Jesus allein ist das “Das wahre Licht, das jeden Menschen erleuchtet, kam in die Welt.” Joh.1,9 Wer sich mit ihm einlässt, erfährt die ganze Wahrheit über sich und Gott. Und diese Wahrheit wird in frei machen. Joh.8,36

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.