Atheisten-Teen gewinnt Humanisten-Award, weil es ein Gebetsbanner wegdiskutiert

Haben Atheisten Komplexe? Ein kleiner Teen, die 16-Jährige Jessica Ahlquist, wird der Humanistische Pioniers-Award (Humanist Pioneer Award) in den USA verliehen, weil sie es geschafft hat ein Gebetsbanner, das an ihrer Schule prankte, wegzuekeln. In der Rhode Island high school hing über fast 4 Jahrzehnte ein Banner, das ein Gebet beinhaltet. Es wurde geschrieben von dem ersten Jahrgang 1963, der sich bei Gott für die Ausbildung bedankte. Es beginnt mit “Our heavenly father” und endet mit “amen.” 

Das Atheisten-Teen argumentierte, dass dieses Gebetsbanner die Trennung zwischen Kirche und Staat verletzte. Jetzt muss es abgehängt werden. Dafür erhält sie jetzt von der American Humanist Association den Preis für die beste Pioniersaktion 2011! 

Noch dicker kommts jetzt: Der Vorsitzende Atheist, Hemant Mehta und an selbiger Schule Mathelehrer gründete eine Stiftung, um dieser Nachwuchsatheistin ein Stipendium zu sichern. Es kamen fast 50000 $ zusammen. Einfach nur peinlich! Das ganze wurde auch noch landesweit verbreitet durch die CBN, huffingtonpost oder foxnews. Die Atheisten geben sich selbst Preise für ihre Gottlosigkeit.

Denn die Menschen werden viel von sich halten, geldgierig sein, prahlerisch, hochmütig, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, gottlos, 

3 lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, zuchtlos, wild, dem Guten Feind, 
4 Verräter, unbedacht, aufgeblasen. Sie lieben die Wollust mehr als Gott; 
5 sie haben den Schein der Frömmigkeit, aber deren Kraft verleugnen sie; solche Menschen meide! 
 
Es sind Menschen mit zerrütteten Sinnen, untüchtig zum Glauben. 
9 Aber sie werden damit nicht weit kommen; denn ihre Torheit wird jedermann offenbar werden, wie es auch bei jenen geschah.
 
aus 2. Timotheus 3

Quelle: www.huffingtonpost.com/20…igh-school_n_1205627.html

www.christianpost.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.