Das Reifwerden eines Christen ist im tiefsten Grunde ein Dankbarwerden.

Der Schriftsteller Henry Durbanville schrieb einmal über das Alter:

Mir tun die Menschen, die nicht alt werden wollen, leid. Ich genieße diese Jahre. Sie bereichern mich. Sollte Gott zu mir sagen: „Ich lasse dich noch einmal anfangen, du erhältst deine Jugend zurück“, so würde ich sagen: „Wenn‘s nichts ausmacht, lass mich lieber gleich alt werden.“ Ich würde meinen inneren Frieden, die Seelenruhe, die Weisheit, die ich in schönen und bitteren, ja in den unmöglichsten Lebenssituationen erlangt habe, nicht hergeben wollen. Dieses sind die besten Jahre meines Lebens, die schönsten, die freisten, weil ich jede ängstliche Sorge abgelegt habe. Der Weg wird heller, die Vögel singen lieblicher, der Wind bläst sanfter, die Sonne strahlt schöner als je zuvor! Bibelstudium.de

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.