Die Himmelfahrt macht deutlich, dass Jesus Christus das Ziel erreicht hat.

Christi Himmelfahrt ist wirklich Vatertag, denn der Herr Jesus geht zu seinem Vater in den Himmel zurück. Joh16,28+20,17;

Christi Himmelfahrt ist wirklich Wandertag, denn der Herr Jesus hat die unsichtbare Welt der Himmel durchwandert. Hebr4,14;

Christi Himmelfahrt ist wirklich Vatertag, weil der Herr Jesus vor Gott für uns Christen eintritt, ist Gott unser Vater in dem Himmel. Röm. 8,14

Die Himmelfahrt macht deutlich, dass Jesus Christus das Ziel erreicht hat, für das er auf die Welt gekommen ist. Zusammenfassend lässt sich ihre Bedeutung so erklären:

  1. Christus sitzt jetzt auf dem Thron zur Rechten Gottes, von wo aus er das Reich Gottes regiert und auch wiederkommt, um die Welt zu richten (Matthäus 26,64).
     
  2. Die Himmelfahrt bestätigt, dass Jesu Tod nicht umsonst war, sondern dass wir Menschen durch sein Opfer mit Gott versöhnt werden können. Christus ist durch seinen Tod und seine Erniedrigung in die himmlische Herrlichkeit zurückgekehrt (Apostelgeschichte 5,30-31).
     
  3. Durch die Himmelfahrt haben auch wir als Christen die Hoffnung, ähnlich wie Christus in den Himmel einzugehen (Epheser 2,6).
     
  4. Die Zeit der Erhöhung Christi ist die Zeit, in der Christus für seine Nachfolger “die Wohnungen im Hause seines Vaters” vorbereitet (Johannes 14,2-3).
     
  5. Die Zeit der Erhöhung umfasst außerdem die Zeitspanne, in der die christliche Gemeinde auf sein Wiederkommen wartet, damit er die noch ausstehende Vollendung des Reiches Gottes zu einem Abschluss bringt (Philipper 3,20Offenbarung 1,9). ERF.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.