Evangelischer Bischof behauptet, Juden, Christen und Muslime beten zum selben Gott.

Jesus Christus sagt selbst: Wer den Sohn nicht ehrt, der ehrt auch den Vater nicht. (Joh. 5,23.) Und der Apostel Johannes schreibt weiter im ersten Brief: Ein jeglicher Geist, der da nicht bekennt, das Jesus Christus ist in das Fleisch gekommen, der ist nicht von Gott. (1. Joh. 4,3.) Diese beiden Verse machen es ganz deutlich: Wer nicht glaubt, lehrt und bekennt, dass Jesus Christus wahrer Gott ist, vom Vater in Ewigkeit geboren, und zugleich wahrer Mensch, von der Jungfrau Maria geboren, der sich um unseretwillen erniedrigt hat, das Gesetz erfüllt, dem Vater gehorsam war, ans Kreuz ging, für uns als das Lamm Gottes sein Blut vergoss und am Kreuz starb und so Gott mit uns versöhnt hat und vom Vater, als Beglaubigung, auch zu unserer Rechtfertigung, am dritten Tag leiblich auferweckt wurde, wer also das nicht glaubt, lehrt und bekennt, der ist kein Christ, der hat einen anderen Gott. Dialog? Ja. Synkretismus? Nein. Denn der Gott, durch den Himmel und Erde erschaffen sind; der Gott der die Liebe ist; von dem die Menschheit sich einst abgewandt hat, wodurch sie jetzt getrennt von ihm lebt; der Gott, der voller Gnade und Barmherzigkeit die Versöhnung mit den Menschen sucht und diese durch Jesus Christus *allen Menschen* anbietet; der Gott, der dabei dem einzelnen, verlorenen Menschen nachgeht; Der Gott, dessen höchstes Gebot die bedingungslose Nächstenliebe bis hin zur Feindesliebe ist – offenbart sich dem gläubigen Menschen in der Bibel, dem lebendigen Wort Gottes. Der ewige und heilige Name Gottes lautet: Jesus Christus. 1. Johannes 20, 21: 20 Wir wissen aber, dass der Sohn Gottes gekommen ist und uns den Sinn dafür gegeben hat, dass wir den Wahrhaftigen erkennen. Und wir sind in dem Wahrhaftigen, in seinem Sohn Jesus Christus. Dieser ist der wahrhaftige Gott und das ewige Leben. 21 Kinder, hütet euch vor den Abgöttern! Nick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.