Handysucht – ein immer aktuelleres Thema.

Woher weiß man, dass man süchtig ist?

Conzelmann: Wenn man das Handy ständig eingeschaltet bei sich haben muss und man sich stark angespannt, nervös oder gereizt fühlt, wenn mal der Akku oder die Karte des Handys leer ist oder das Handy zu Hause vergessen wurde – dann sollte man sich Gedanken machen, ob man nicht zu sehr an seinem Handy hängt. Auch dann, wenn man immer wieder sehr viel Geld für die neuesten Handys und Telefonate ausgibt, das einem dann für andere schöne Dinge im Leben fehlt oder wenn man mit anderen fast nur noch per SMS oder telefonisch kommuniziert und man seine Freunde kaum noch persönlich trifft, hat man ein Problem mit dem Gebrauch seines Handys. Ein weiterer Hinweis kann sein, wenn man oft Streit mit seinen Eltern wegen des Handygebrauchs bekommt oder die Schule und seine Hobbys vernachlässigt, weil man so viel Zeit mit dem Handy verbringt. www.gea.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.