Hat die Autoindustrie dem Affen Stickoxid gegeben? “Mundus vult decipi. Ergo decipiatur!” (Die Welt will betrogen sein, darum sei sie betrogen!)

Es hat schlicht keine Abgasversuche an Menschen gegeben. Die Behauptung entbehrt jeder Grundlage, sie fußt allein auf billigem Sensations- und Empörungsgehabe. Es hat Versuche mit Stickstoffdioxid mit jungen Leuten gegeben. Diese Versuche haben für diesen Personenkreis die völlige Unschädlichkeit von Stickstoffdioxid ergeben. Solange man am Arbeitsplatz eine über 20fach höhere Konzentration an Stickoxiden haben darf als draussen kann ich das Verhalten der Autoindustrie gut nachvollziehen. Die Forderungen der Politiker nach immer niedrigeren Abgaswerten sind eh technisch kaum noch vernünftig zu erreichen. Es ist wirklich lächerlich wie sämtliche Medien aus zwei recht nutzlosen Versuchen einen Riesenskandal zu generieren wollen. Übrigens stimmt es eben nicht, wie gestern FAZ, ZEIT, Spiegel und sicher auch Bild behaupten, dass Menschen mit Autoabgasen begast wurden, es war nur Stickoxid, also lediglich ein Bestandteil von vielen Stoffen, die im Abgas enthalten sind. Was soll da noch als nächstes Empörungsgeschrei kommen: “Deutsche Autolobby macht Menschenversuche mit der gesamten Weltbevölkerung? “. In unserer hypermoralisch, kopflosen Zeit ist es offensichtlich unmöglich, die Tatsache zu vermitteln, dass es bei der Aachener Studie um NOx-Konzentrationen am Arbeitsplatz ging. Bitte hier einmal eine Aufforderung an alle die Kosmetikprodukte jedweder Art nutzen und nicht explizit nachgeschaut haben, ob bei deren Entwicklung nicht auch Tier und Menschenversuche gemacht wurden, bitte einen Gang runter schalten. Die Logik der Autoindustriehasser  erinnert an die Inquisition nach dem Motto: Schwimmt die Hex’ wird sie verbrannt, geht sie unter ist es auch gut. Wahrscheinlich ist es vielen Leuten, die der Presse glauben, nicht klar, wir befinden uns seit geraumer Zeit tatsächlich in einem Handelskrieg. Und im Krieg stirbt immer die Wahrheit zuerst.

Der Teufel zeigt auch hier sein schreckliches Gesicht: Der ist ein Menschenmörder von Anfang an gewesen und steht nicht in der Wahrheit, weil die Wahrheit nicht in ihm ist. Wenn er die Lüge redet, dann redet er aus seinem eigensten Wesen heraus, denn er ist ein Lügner und der Vater von ihr (d.h. von der Lüge). (Jesus in Johannes Kapitel 8, Vers 44)
 
„Gott ist nicht ein Mensch, daß er lüge, noch ein Menschenkind, daß ihn etwas gereue: sollte er etwas sagen und es nicht ausführen? Sollte er etwas verheißen und es nicht erfüllen?“ (4. Mose Kapitel 23, Vers 19)
„Und niemals lügt der ruhmwürdige Gott Israels und empfindet keine Reue; denn er ist kein Mensch, daß ihn etwas gereuen müßte.“ (1. Samuel Kapitel 15, Vers 29)
„Nun denn, HERR mein Gott: du bist Gott, und deine Worte sind Wahrheit!“ (2. Samuel Kapitel 7, Vers 28)
„Der ganze Inhalt deines Wortes ist Wahrheit“ (Psalm 119, Vers 160)
Und Jesus? Er kennt Gott bestens. Was sagt Jesus über Gott und die Wahrheit? Dies: „Heilige sie in deiner Wahrheit: dein Wort ist Wahrheit.“ (Jesus in Johannes Kapitel 17, Vers 17)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.