Karl-Heinz Böhm gestorben

Karl-Heinz Böhm, Bundesverdienstkreuzträger, Freimaurer, früher Schauspieler (Kaiser Franz-Josef aus den Sissy-Filmen), dann aufgrund einer „Wetten daß…?“-Wette Gründer der bekannten Äthiopien-Hilfsorganisation „Menschen für Menschen“ ist gestern im Alter von 86 Jahren nach einer Alzheimererkrankung gestorben. Ein „Kämpfer für Gerechtigkeit“, dank seiner Initiative konnten etwa 300 Schulen, Dutzende Krankenstationen und Hunderte Wasserstellen realisiert werden. In Bezug auf praktizierte Nächstenliebe hätte sich wohl manch einer, auch Christen, von ihm „ein Scheibchen abschneiden können“. Böhm sagte einmal (anlässlich seines 80ten Geburtstages): „Ich habe in Äthiopien den Sinn meines Lebens gefunden. … Wenn ich das vergleiche: Ein Menschenleben zu retten und alle Erfahrungen, die ich als Schauspieler gemacht habe – was soll ich da vermissen?“

Während Karl-Heinz Böhm von einer irdischen Errettung vor einem körperlichen Tod sprach, gibt es nur einen einzigen Erretter, der dich und mich in die ewige Gegenwart Gottes hineinretten kann:

„Denn so [sehr] hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat. Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, damit er die Welt richte, sondern damit die Welt durch ihn gerettet werde.“ (Johannes 3,16 -17)

„Und es ist in keinem anderen das Heil; denn es ist kein anderer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, in dem wir gerettet werden sollen!“ (Apostelgeschichte 4,12)

„Sie aber sprachen: Glaube an den Herrn Jesus Christus, so wirst du gerettet werden, du und dein Haus!“ (Apostelgeschichte 16,31)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.