Kinder werden Killer – warum?

Der "Todesengel" von Red Lake

Vor dem Krankenhaus stehen die Menschen in kleinen Gruppen zusammen. Sie bangen um das Schicksal von Freunden und Verwandten. Die Stimmung ist angespannt, nur vereinzelt ist Flüstern oder Schluchzen zu hören. Viele befürchten das Schlimmste – nämlich dass ein Angehöriger unter den Opfern des Amoklaufs an der Red Lake High School sein könnte. Am Ende der halbstündigen Schießerei waren fünf Schüler tot, ebenso ein Wachmann und eine Lehrerin. Mindestens 14 weitere Menschen wurden verletzt. Nach einem Schusswechsel mit der Polizei nahm sich Jeff Weise selbst das Leben. Vor dem Massaker an der Schule tötete er seinen Großvater und dessen Lebensgefährtin.

In Internetforen als "Todesengel"

Was den 17-Jährigen zu seinem Todeslauf trieb, liegt noch weitgehend im Dunkeln. Seine persönlichen Lebensumstände waren nach Angaben von Nachbarn und Angehörigen aber desolat. Der Vater hatte Selbstmord begangen, die Mutter war nach einem Unfall mit Hirnschäden in einem Heim.

Jeff galt als Einzelgänger. In rechtsextremen Internet-Foren war er als Anhänger von Adolf Hitler aufgetreten. Nach einem Bericht der Zeitung "Pioneer Press" benutzte er den deutschen Namen "Todesengel".

Die Schreckensminuten an der High School

Die 17-jährige Susan Fairbanks hat Glück gehabt: Sie verpasste am Montag den Bus und war deshalb nicht in der Schule, als der Amokläufer das Blutbad anrichtete. Ihr zwei Jahre jüngerer Bruder sei allerdings von drei Kugeln getroffen worden, sagt das Mädchen. Sie habe kurz vor der Operation mit ihm gesprochen: "Er sagte, dass seine Freunde tot sind und dass er Angst hat."

Die Klasse des 14-jährigen Reggie Graves schaute sich gerade einen Film über Shakespeare an, als die ersten Schüsse fielen. Er habe gehört, wie sich der Täter den Weg durch den Metalldetektor am Eingang freigeschossen habe, erzählt der Schüler. In einem angrenzenden Klassenzimmer habe sich der Amokläufer an seinen Freund Ryan gewandt. "Er hat Ryan gefragt, ob er an Gott glaubt", erinnert sich Graves. "Dann hat er auf ihn geschossen."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.