Manche Entscheidung haben Konsequenzen

Schreckliche Konsequenzen.

ali

Jesus sprach: Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan.
Lukas 11, 9

Es war einmal eine Spinne. Unermüdlich ist sie im Einsatz. Aber als moderne Spinne will sie mit der Zeit gehen. Sie möchte ihr Netzwerk noch effektiver herrichten. Deshalb überlegt sie, ob es noch Fäden gibt, die eigentlich überflüssig sind. Diese Fäden will sie wegrationalisieren. Genau durchforscht sie nun das gesamte Spinnengewebe. Doch kein Faden ist überflüssig. Aber dann wird sie doch fündig. In einem Faden, der senkrecht nach oben reicht, sieht sie keinen Nutzen mehr. Noch nie hatte sich eine Fliege an diesem Faden verfangen. Kurz entschlossen beißt sie diesen Faden nach oben einfach durch. Aber im nächsten Moment stürzt das ganze Netz in sich zusammen. Die Spinne hat genau den Faden entfernt, an dem sich das ganze Netzwerk befindet. An diesem Faden nach oben hängt alles – im wahrsten Sinne des Wortes.

Ist das nicht ein Bild für unsere Beziehung zu Gott? Bei allem Stress rationalisieren viele Menschen heutzutage gerade die „Verbindung nach oben“ weg. Keine Zeit mehr für Gott. Zu müde, zu bequem zum Gebet. Und sie scheinen gar nicht zu merken, dass sie genau den Beziehungsfaden abschneiden, an dem ihr Leben und Sterben hängt.

Kommentare

  1. sandra

    das weltliche, was “hier unten” so wichtig ist, das wird schön behalten…
    aber die wichtigkeit des höheren wird unterschätzt…traurig 🙁

    ich muss mir selber an die eigene nase fassen… es gibt vieles wovon ich mich hier trennen möchte, aber es nicht schaffe….
    aber ich habe hilfe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.