Nicht nur für Oma, Opa und für die Schwächeren und Vorerkrankten unter uns ist diese Geschichte geschrieben.

Ein 93-jähriger Mann wurde nach einem Zusammenbruch ins Krankenhaus gebracht. Ihm wurde für 24 Stunden Sauerstoff verordnet und verabreicht. Er wurde dadurch in seiner Atemnot unterstützt. Nach dieser Behandlung ging es ihm wieder viel besser. Der behandelnde Arzt kam an sein Bett und sprach mit ihm. Er musste ihm mitteilen, dass diese Behandlung 500,- Euro kostet. Der Mann begann zu weinen. Der Arzt erwiderte tröstlich, er solle wegen dieser Rechnung nicht weinen. Der alte Mann antwortete: ” Ich weine nicht wegen des Geldes, ich kann das ohne Probleme bezahlen.Der Grund warum ich weine ist ein anderer. Hier im Krankenhaus muss ich für nur 24 Stunden Sauerstoff 500,- Euro zahlen, aber ich atme seit 93 Jahren die Luft Gottes umsonst. Ich habe dafür nie einen Cent bezahlt. Kannst du mir sagen, wieviel ich ihm schuldig bin? ” Der Arzt senkte getroffen seinen Kopf und brach ebenfalls in Tränen aus.
Jetzt zu euch, die ihr das liest: Ihr atmet auch die kostenlose Luft von Gottes, dem Schöpfer des Universums. Ihr habt auch noch nie etwas dafür bezahlt. Jetzt wäre es an der Zeit Gott einmal kräftig dafür zu danken.

Warum ist unsere Welt in dieser augenblicklichen Panik und Atemnot?

“Trotz allem, was sie von Gott wussten, ehrten sie ihn nicht als Gott und brachten ihm keinerlei Dank. Stattdessen verloren sich ihre Gedanken ins Nichts, und in ihren uneinsichtigen Herzen wurde es finster.” Römer 1,21

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.