Wenn es den “lieben” Gott gibt, warum ist dann diese Welt voller Terror, Krieg und Leid?

Manche Menschen haben ihr Urteil schnell gefällt: „Das Evangelium, die Botschaft Gottes, bewirkt nichts. Es gibt ja immer noch Mörder und Betrüger!“
Nun, nehmen wir einmal an, ein Unternehmen stellt Rasenmäher her. Die Firma wächst, und der Geschäftsführer führt viele Gespräche mit Kunden und Zulieferern. Direkt neben dem gepflegten Firmengelände liegt ein großes, verwahrlostes Grundstück, das von Unkraut überwuchert ist. Ein echter Schandfleck! Aber auch ein echter Hingucker für jeden, der vorbeifährt und dem Unternehmen einen Besuch abstattet! Mancher Besucher vermerkt mit viel Ironie: Die Rasenmäher mögen ja gut sein – aber mit dem Unkraut auf dem Grundstück nebenan werden sie offensichtlich nicht fertig! Jedes Mal erklärt der Geschäftsführer dann: „Leider dürfen wir das Nachbargrundstück weder betreten noch kaufen! Wenn wir könnten, wie wir wollten, dann würden unsere Rasenmäher auch dort zeigen, was in ihnen steckt. Aber man lässt uns nicht!“
Genauso ist es mit der Botschaft Gottes, dem Evangelium. Wenn man es auf- und annimmt, wenn man erlaubt, dass es in einem Leben wirken kann – dann verändert es Herzen, denn es ist „Gottes Kraft zum Heil jedem Glaubenden“. Doch wenn das Evangelium nicht in ein Leben einziehen darf, wenn sein Besitzer sozusagen ein Schild Betreten verboten! aufgestellt hat – dann bleibt alles beim Alten!
Gestatten Sie mir einmal die Frage: Wie sieht es auf Ihrem Lebensgrundstück aus? Steht dort noch ein Verbotsschild – oder ist Jesus Christus dort schon als Herr eingezogen? “The Good Seed”

Kommentare

  1. Thomas

    Ganz einfach weil viele Menschen ihren Nächsten ignorieren und
    nur ihren persönlich Vorteil suchen und dadurch die Gebote
    Gottes brechen und er sie, im besten Fall, den selbstangerichteten
    Schaden, auch selber ausbaden lässt. Ich weiss gar nicht wie man sich
    als Christ, zu solchen Aussagen hinreissen lassen kann. Falls sich der
    liebe Gott dazu entscheiden wird, völligen Frieden zu schaffen, muß er
    die Ursache beseitigen und dann wäre die Erde fast Menschen leer.
    Geschöpfe die versuchen jeden über den Tisch zu ziehen, wenn es ihrem
    vorteil dient, haben kein Recht auf das Paradies auf Erden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.