Zum Todestag von Rudolph Moshammer wird die schillernde Münchner Persönlichkeit in einem Film als Wegbereiter der LGBTQ-Gemeinde gefeiert. Zu Recht?

Soweit es uns bekannt ist, hatte es diese wahrhaft schillernde Person eher auf Jungs abgesehen.

“Hurerei Wein und Most nehmen den Verstand weg. (Die Bibel Spr 6,32; Spr 20,1; Jes 28,7; Hos 7,11). Zu welchen krankhaften Gedanken und Verirrungen es in unserer kommen kann, wusste schon die Bibel vor alter Zeit.

Ab diesem Jahr kann jeder Mensch frei wählen, ob er Mann oder Frau ist (in der Schweiz). Wie lange es die Kategorien von Frau und Mann noch geben wird, ist allerdings ungewiss. Zur Debatte steht, ein drittes Geschlecht einzuführen oder ganz auf die Geschlechter zu verzichten. NZZ

In Deutschland will die Koalition ermöglichen, dass Personen ab 14 Jahren ihr Geschlecht wechseln können und die Eltern sollen keine Einspruchsmöglichkeiten haben. In sozialen Medien wird schon dafür Stimmung gemacht, inklusive irreversibler chirurgischer Eingriffe. Viele Pubertierende fühlen sich eine zeitlang unwohl in ihren Körpern, was zumeist aber nur vorübergehend ist, nur im Promillebereich bewegen sich die Menschen, die sich langfristig in ihren Körpern nicht wohl fühlen. Wenn wirklich eine gesetzliche Möglichkeit eröffnet würde, mit vierzehn Jahren sein Geschlecht zu wechseln wie die Unterwäsche, bin ich sehr gespannt auf die juristischen Folgen.Spätrömische Dekadenz in ihrer absurdesten Ausprägung.Gesellschaften, die sich mit solcherlei Mumpitz beschäftigen, haben’s definitiv hinter sich. Dass die westliche Zivilisation längst ihren Zenith überschritten hat zeichnet sich schon lange ab. Ein Problem der zunehmenden Wohlstandsverwahrlosung, würde ich sagen. Die westliche Menschheit hat offensichtlich keine wirklichen Probleme und die Dummheit solcher grotesker Ideen steigt exponentiell an. Der Wechsel des Geschlechts und die bald anstehende zusätzliche Geschlechtsform reicht mir nicht. Da fehlt es an Fortschrittlichkeit – ich wollt, ich wär ein Huhn. Soweit kann noch kommen.

Hurerei Wein und Most nehmen den Verstand weg. (Die Bibel Spr 6,32; Spr 20,1; Jes 28,7; Hos 7,11).

«Das Wesen, das menstruiert»: Die Frau verschwindet im kranken Newspeak

Auch Männer können Frauen werden. Aber sind sie dann wirklich Frauen? Ja, sagen Transgender-Aktivisten. Das Panoptikum an sozial konstruierten feministischen Irrungen und Wirrungen ist weit bunter, als man es je für möglich gehalten hätte. Es ist einfach erschreckend zu erleben, wie ein überschaubarer Haufen von schwer neurotischen Menschen eine Gesellschaft so prägen kann. Die Dekadenz ist offenbar nicht mehr aufzuhalten. Mir tun diejenigen, die sich solch einen Schwachsinn ausdenken und dies ernst meinen, nur noch leid. Diejenigen, die ihn propagieren, sollte man einfach stoppen.

Es ist erstaunlich, dass wissenschaftliche, in diesem Fall medizinisch unbestrittene Sachverhalte, nämlich ,dass ein männlicher und weiblicher Organismus biologisch hormonell determiniert ist, einfach geleugnet werden dürfen (was ja beim Klimawandel eine Todsünde darstellt). Es gibt sicher Menschen, die sich in ihrem Geschlecht fremd fühlen, aber eben nur sehr wenige. Dass es sich bei der zahlenmäßig deutlichen Zunahme derartig fühlender Personen um eine psychische Auffälligkeit handelt, wird durch die Zunahme der Suizide nach Geschlechtsumwandlung bewiesen, englische Gerichte haben schon darauf reagiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.