Matrix 3 – War das alles, Neo?

„Hast du es gewusst?“ fragt der Butler des Orakels, worauf das Orakel nur sagt: „Nein, ich habe nur daran geglaubt.“


Das ist also alles? Das war’s? Nur daran glauben! Die Menschen in Zion dürfen weiterleben, der Krieg ist Vertagt, eine neue Matrix wird aufgesetzt und alles beginnt von vorne. Die Matrix bietet für jeden etwas, für die Verliebten, für die Kämpfer, für die Mitläufer, für die Schwachen, für die Perversen, für die Durchgeknallten, für die Guten und für die Bösen, für die Hindus, für die Moslems, für die Buddhisten und für die Esoteriker, ja sogar für uns Christen. Auch wir können uns nur schwerlich dem perfekt inszenierten messianischen Weltretter des dritten Jahrtausends entziehen. Auch wir Christen wurden von dem, im ersten Teil noch versteckten Andeutungen bis hin zu den fast schon plumpen Vergleichen im dritten Teil, in den Bann gezogen und in unserer Lebensmitte angesprochen, in Christus. Wir sind voll drauf reingefallen. Neo ist der Messias, nur er kann uns aus der Matrix retten. Doch was für ein Wurm ist Neo in Wirklichkeit? Was ist seine Mission? Wie viel Macht hat er wirklich?


In diesem Film ist viel von Hoffnung die Rede, doch welche Hoffnung ist gemeint? Ist es nicht so, dass am Ende alles von vorne beginnt und sich somit unendlich im Kreis dreht? Ist es nicht so, dass die Menschen auf ewig versklavt sind, auf die Willkür und Gnade irgendwelcher Computerprogramme, Maschinen und unsichtbaren Mächte angewiesen und letztendlich gefangen sind? An dieser Stelle offenbart der Film die totale Hoffnungslosigkeit der Menschheit und spricht somit die Wahrheit.


Sind nicht auch wir in diesem Teufelskreislauf der Hoffnungslosigkeit gefangen? Ist nicht auch das einzige was uns übrig bleibt, irgendwelche sinnentleerten „Katakombenparties“ zu feiern und zwischen den Fantasiereisen in unseren Luftschlössern aufgewacht inmitten von eiskaltem Wahnsinn von Terror, Gewalt, Arbeitslosigkeit und Lieblosigkeit gegen die hoffnungslose Realität anzukämpfen, dass es keinen Sinn im Leben gibt? Am Ende steht der Selbstmord – entweder langsam und schmerzvoll durch Drogen, Alkohol und Selbstzerstörung, oder kurz und schmerzlos weil man den Kampf gegen das Böse aufgibt und selbst zum Bösen wird! Das ist die tiefe Hoffnungslosigkeit, die uns die Wachowski-Brüder vor Augen malen.


Ist das auch deine Sicht der Dinge? Steckst auch du in dieser Hoffnungslosigkeit? Ist so der Loser-Gott den du kennst? Dann höre die Worte Gottes! Der als Mensch für dich in diese Hoffnungslosigkeit gekommene, für deine Sünden am Kreuz gestorbene und durch seine Auferstehung dir neues Leben bietende Jesus, spricht zu dir:




























„Mit dem Tod eines gottlosen Menschen geht seine Hoffnung verloren, und die trügerische Erwartung ist verloren.“ (Sprüche 11,7)



„Ich bin als Licht in die Welt gekommen, damit jeder, der an mich glaubt, nicht in der Finsternis bleibe; und wenn jemand meine Worte hört und nicht befolgt, so richte ich ihn nicht, denn ich bin nicht gekommen, dass ich die Welt richte, sondern dass ich die Welt errette.“ (Johannes 12,46-47)



„dass, wenn du mit deinem Mund Jesus als Herrn bekennen und in deinem Herzen glauben wirst, dass Gott ihn aus den Toten auferweckt hat, du errettet werden wirst.“ (Römer 10,9)



„und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“ (Johannes 8,32)



„Wenn nun der Sohn euch frei machen wird, so werdet ihr wirklich frei sein.“ (Johannes 8,36)



„und ich gebe ihnen ewiges Leben, und sie gehen nicht verloren in Ewigkeit, und niemand wird sie aus meiner Hand rauben.“ (Johannes 10,28)



„Der Gott, der die Welt gemacht hat und alles, was darin ist, er, der Herr des Himmels und der Erde, wohnt nicht in Tempeln, die mit Händen gemacht sind“ (Apostelgeschichte 17,24)



„Dieses Buch des Gesetzes soll nicht von deinem Mund weichen, und du sollst Tag und Nacht darüber nachsinnen, damit du darauf achtest, nach alledem zu handeln, was darin geschrieben ist; denn dann wirst du auf deinen Wegen zum Ziel gelangen, und dann wirst du Erfolg haben.“ (Josua 1,8)


Bestell’ dir hier unseren Bibelkurs (kostenlos)!


Lade dir das Buch Signale der Hoffnung runter!


Schau dir weitere Beiträge rund um Matrix an!


Schreibe mir bitte – ich will mit dir in der Bibel lesen!

Kommentare

  1. holger

    Hallo Starfighter,
    interessante Gedankengänge und Vergleiche!

    Doch was mir noch an deinen Ausführungen aufgefallen ist, Gott ist absolut Souverän und Jesus = Gott.

    Du sagst, die Menschen haben eine neue Chance sich zu behaupten, beim Teufel und den bösen Machten dieser Welt hatten wir noch nie eine Chance uns zu behaupten. Im Gegenteil wenn wir selber dagegen ankämpfen verflechten wir uns immer mehr in die totale Abhängigkeit und Hilflosigkeit, einer ist Sieger, Jesus. Nur als Kind Gottes tragen wir auch die Kraft dieses Sieges in uns, die uns vor der Macht des Bösen bewahrt. Nicht einmal ein Kind Gottes das aus eigener Kraft versucht gegen das Böse anzukämpfen hat eine Chance, nur in der totalen Abhängigkeit und im Vertrauen auf sein Wort die Bibel haben wir eine Chance die Kämpfe des Alltags zu bestehen und nur wenn wir tief in Gottes Wahrheit gewurzelt sind bestehen wir wie Bäume die Stürme des Lebens.

    Du vergleichst das Opfer Neos mit dem Opfer Jesus. Das Ergebnis des Opfers Jesus ist das Leben, das ewige Leben, die sofortige und immer währende Vergebung deiner Sünden und was vielleicht noch viel wichtiger ist, die Beseitigung der Macht der Sünde über dein Leben, wir können NICHTS zu alledem tun, wir können es lediglich im Glauben annehmen. Hört sich höchstens nach einem Inneren Kampf an. Das ist genau der Kampf den leider die meisten Menschen in Ihrem Leben verlieren, den Kampf gegen sich selbst, den Kamp gegen Ihren eigenen Stolz. Stolz ist Sünde und gegen Sünde anzukämpfen ist genau der Kampf den wir nicht gewinnen können, denn Ihre Macht über uns ist einfach zu stark. Also ist der einzige weg zum Sieg die totale Kapitulation gegenüber dieser Macht, doch das passt überhaupt nicht in unsere Zeit. Das währe ja das Aufgeben seiner eigenen Würde, und ein Zeichen von schwäche, doch genau das ist der Weg zu Gott. Bist du stark genug schwach zu sein? Kannst du zu Jesus kommen und sagen ich kann es nicht, ich bin zu schwach, ich brauche dich Jesus in meinem Leben. Die Bibel sagt nur so kannst du in deinem Leben den Sieg davontragen. Jesus hat mich frei gemacht, frei von der Macht des Bösen und auch frei von mit selbst, von meinem Stolz, ja ich bin frei, frei in IHM. Und Jesus Lebt, so habe ich das Leben in IHM. Ich erwarte nicht das jüngste Gericht, ich erwarte keine Strafe ich erwarte in der Ewigkeit mit der herrlichsten Person des Universums zu verbringen, mit Jesus Christus.

    Lieber Starfighter, gib auf für die Sterne zu kämpfen, lass sie dir schenken, von Gott persönlich, durch Jesus Christus dem Überbringer des wertvollsten Geschenks aller Zeiten.

    Dein Holger

  2. St@rfight$r

    Matrix 3

    Hi Soulsaver Team
    Ich denke ihr solltet nicht so streng sehen. (Wenn wir mal wie ihr das macht den Film als Pseudo-Real sehen). Am Ende wird die Hoffnung offenbart, die Menschen haben eine neue Chance sich zu behaupten, ohne Neos Opfer wären sie alle draufgegngen. Neo lässt sich nicht in vielen Punkten mit Jesus vergleichen , doch beide haben für ihr Ziel ihr Leben geopfert. Neo um der Menschheit Hoffnung zu geben (Also auch eine neue Chance) Jesus um die Sünden zu vergeben. Ich denke am Ende wird es sehr deutlich was die Wachowski Brüder meinen. Als Agent Smith im Endkampf Neo fragt: “Wofür kämpfst du weiter?, Wofür… die Liebe(usw.) Das sind alles menschliche Gedankenkonstrukte ohne Dauer, Rechfertigungen der Menschheit sein zu dürfen”, sagt Neo einfach : “Weil ich mich so entschieden habe!” das lässt sich mit den Christen vergleichen ihr “kämpft” für die Seelen der Menschen weil ihr euch für Gott entschieden habt, ich stimme mit euch in wenigen Punkten überein, aber ihr tretet für euern Glauben ohne Kompromisse ein und dafür verdient ihr Respekt. Zurück zu Neo, er tritt für das woran er glaubt ein und lässt um alle weiterleben zu lassen sein Leben. Aber ist eine andere Frage ob sie das annehmen also sich aufbauen und die Maschinen endlich besiegen. In der Realität ist es genauso Jesus hat sich geopfert um uns leben zu lassen, aber ob wir seine Chance annehmen steht woanders geschrieben. Und das jüngste Gericht kommt der Maschinen Invasion gleich, wer sich nicht rettet geht drauf.
    So das war meine Meinung zu Matrix Revolotions.
    St@rf!ght$r

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.