Frau Merkel hat es nicht geschafft. Wenn man Deutschland als Flugzeug betrachten würde , tja dann kann man feststellen es kommt einem Absturz gleich.

Früher war das Etikett “Made in Germany ” noch ein Qualitätssiegel, heute lässt man besser die Finger davon.

Die Cebit war einst die größte und bedeutendste Computermesse der Welt. Nun ist sie am Ende.

Häme ist nicht angebracht, es ist so furchtbar traurig. In den 60-er Jahren war Deutschland auf fast allen Gebieten unter den Top 10 (Optik, Foto, Pharma, Funk&Fernsehen….). Heute ist es nur noch die Autoindustrie und auch die wird zur Zeit massiv bedrängt. Quo vadis Germany? Aus den wissenschaftlichen Kernbereichen Naturwissenschaft & Technik kamen 2014- 800.000 Patente aus China, 50.000 aus Deutschland und 644 aus Österreich. Nur Politiker glauben immer noch an den deutschen Innovations-Standort. Es lebe die Bananenrepublik Deutschland!
Deindustriealisierung – IQ-Verfall – steigender Analphabetismus – steigende Kriminalität – Parallelgesellschaften – Braindrain durch Abwanderung der Elite, etc. pp.. Siemens baute mal die besten Fernschreiber der Welt. Olympia baute die besten elektrischen Schreibmaschinen der Welt. Agfa, Rollei, Voigtländer bauten die besten Fotokameras der Welt. Saba, Loewe, Grundig, Telefunken, Dual, Nordmende, Blaupunkt bauten die besten Radios & besten schwarzweiß Fernseher der Welt. Die technologische Wettbewerbsfähig der Bundesrepublik dauerte nach der totalen Zerstörung nur wenige Jahre. Und nun auch noch die Cebit. Deutsche Modemessen entwickelten sich zu Tupperware Partys , deutsche Automobil-Messen feiern immer noch die Erfindung des Rads, obwohl die Sekundärliteratur seit 1990 auf Innovationsdefizite der deutschen Wirtschaft hinwies. Der Segen scheint weg zu sein. Deutschland Deutschland, du wirst immer schlechter !!

Kommentare

  1. Thomas

    Peter Haisenko, ehemaliger Lufthansapilot: Wie gefährlich war die Situation im Kanzler-Jet?

    Es erscheint sehr bedenklich, wenn alle normalen Funkverbindungen gleichzeitig ausfallen, wie berichtet worden ist. Dass gleichzeitig auch noch das Schnellablasssystem für Treibstoff nicht zur Verfügung stand, deutet auf einen massiven Fehler in der Stromversorgung hin. Gastautor Peter Haisenko war 30 Jahre lang Copilot und Pilot bei der Lufthansa.

    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/peter-haisenko-ehemaliger-lufthansapilot-wie-gefaehrlich-war-die-situation-im-kanzler-jet-a2727331.html

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.