Ca. 75 Jahre nach dem D-Day. Es war ein grausamer Krieg und als er zu Ende war schwören alle, es nie wieder zuzulassen! Heute stehen aber wieder deutsche Soldaten in Kriegen.

Nach über 70 Jahren erzählte einer, der für Hitler gekämpft hat, wie sich an diesem schrecklichen Tag sein Leben verändert hat. Kurt K. Keller: „Wenn er heute seine Augen schließt, sieht er auch diesen einen Soldaten vor sich stehen. Diesen GI, der es fast bis über den ganzen Omaha Beach …

„Friday for Future“-Kids und ihr Smartphone. A Shocking Message.

“Wer hätte gedacht, dass unser Alltagsbegleiter, die selbst gewählte elektronische Fußfessel namens Smartphone, eine derartige Gefahr für die Umwelt ist? Klein, unscheinbar, winziger Akku, kaum Stromverbrauch. Doch Lotfi Belkir, Forscher an der W. Booth School of Engineering Practice and Technology in Kanada, hat herausgefunden, dass die Emissionen bei Produktion und …

Die frühere EKD-Ratsvorsitzende Margot Käßmann (Berlin) kann sich „gut vorstellen“, dass Jesus Christus bei den Fridays for Future mitgegangen wäre.

Es ist einfach nur noch unerträglich, was die Ex-Chefin der EKD von sich gibt. Man nennt das wohl “intellektuelle Verwahrlosung”, die bereits der Kanzlerin attestiert wurde. Käßmann verbreitet und unterstützt natürlich die Lügen des Club of Rome… reiht sich somit in die unrühmliche Liste der unseriösen Polittheologen ein, die in …

Roky Erickson, Pionier der psychedelischen Rockmusik und trauriges Drogenopfer ist im Alter von 71 Jahren verstorben.

Ein Fan schrieb: “Schnief. Schon wieder eine Kultfigur weniger. Darauf erst einmal The Evil One hören und kräftig einen durchziehen. Bye bye Roky, wir sehen uns alle in der Hölle wieder.” “Ericksons wilder Schrei am Ende des Songs soll Janis Joplin zu ihren expressiveren Bühnenshows inspiriert haben. Die damals noch …

Fordern, demonstrieren und protestieren sind heute große Mode. Aber das ist nicht der Weg in eine bessere Welt.

“Fordern, demonstrieren und protestieren sind heute große Mode. Aber wenn ich die Schrift lese, so habe ich bisher keine Stelle gefunden, welche eine solche Haltung rechtfertigen würde. Christus hat keine, weder soziale noch politische, Forderungen an die Gesellschaft oder an bestimmte Gruppen von Menschen aufgestellt. Er hat nirgends zum Klassenkampf …