Was ist die Bibel doch für ein merkwürdiges Buch! Da kommen große, mächtige Herren vor. Aber von denen kann man nichts Gutes lernen.

Was ist die Bibel doch für ein merkwürdiges Buch! Da kommen große, mächtige Herren vor. Aber von denen kann man nichts Gutes lernen: der König Herodes ist ein Mörder und Ehebrecher, der Pilatus ein ungerechter Richter, der Landpfleger Felix ein bestechlicher Beamter. Da kommen kluge und gelehrte Leute vor. Aber …

Jetzt im Sommer auch in deiner Stadt: Die Corona-Subkultur mit Open Air Party. Nix Abstand – Abfeiern ist angesagt.

Man nennt diese hedonistisch-narzisstisch-egoistisch-umweltignorant auftretende Ansammlung von Menschen, die Müll und anderes in Parks und auf Plätzen für andere zum Wegschaffen hinterlassen und wohl mehrheitlich grün wählen, freundlich geframt Partyszene oder Feiergemeinschaft, man könnte sie auch als eine schwer erträgliche Subkultur bezeichnen. Mit dem Corona-Hype ist eine neue Ausgehkultur entstanden. …

Übertriebene politische Korrektheit endet in aggressiver Hysterie.

Es reicht schon der kleinste Hinweis, dass irgendwas, irgendwer, irgendwann Anstoß erregen könnte, schon wirft sich der progressive Internet-Mob auf Straßennamen, Denkmäler, Gebäude, historische Figuren. Nicht um zu diskutieren, sondern um zu tilgen.Verrückte Beispiele: ► Die Berliner Fraktionschefin der Grünen, Antje Kapek (43), fordert, den Namen der Mohrenstraße in Berlin-Mitte zu …

Der Mensch: gut oder böse? Ist der Mensch von Natur aus gut oder böse? Der Humanismus sagt: gut. Die Bibel lehrt: nein.

Vor über 2200 Jahren formulierte der römische Dichter Titus Maccius Plautus (ca. 254–184 v.Chr.) in seiner Komödie „Eseleien“: „Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf.“ 2000 Jahre später behauptete der Philosoph Jean-Jacques Rousseau (1712–1778): „Der Mensch ist von Natur aus gut“. Er verteufelte deshalb die Umwelt und die Gesellschaft. Am Bösen, an den Verbrechen …