Philosoph Robert Spaemann gestorben. Er starb am Montag mit 91 Jahren in seinem Haus in Stuttgart.

Einer der großen Philosophen des 20. Jahrhunderts, der Begründer der sog. Analytischen Philosophie Ludwig Wittgenstein schreibt einmal: „Es ist der Aberglaube der Moderne, die Naturgesetze erklärten uns die Ereignisse der Natur, also den Lauf der Welt.“ Die Wissenschaft hat es prinzipiell mit den Regelmäßigkeiten zu tun, nicht mit den Ausnahmen, …

Weihnachtsgedanken: „Weil ja der Mensch durch eigenen Hochmut gefallen ist, wendet die göttliche Weisheit die Niedrigkeit an, um ihn zu heilen.“ (Augustinus)

Die Hirten sind gekommen und dann wieder gegangen. Vielleicht haben sie damals Geschenke mitgebracht, aber gegangen sind sie mit leeren Händen. Ich kann mir aber vorstellen, dass vielleicht ein Hirte, ein ganz junger, doch etwas mitgenommen hat von der Krippe. Ganz fest in der Hand hat er es gehalten. Die …

Das ist der wahre Advent. Jesus kommt wieder. In Wirklichkeit sollten wir ihn jeden Moment erwarten. Die Zeichen der Zeit sind erfüllt.

Jesus kommt wieder – bist du bereit? Das ist der richtige Advent. Wenn du da nicht dabei bist, gibts keine Geschenke. Es gibt viele Anzeichen, daß die Wegnahme der wiedergeborenen Christen nahe ist. Wir betrachten das folgende als Anzeichen: 1. Die Gründung des Staates Israel im Jahr 1948 (Lk 21,29 …

Am 8. Dezember 1980 wurde John Lennon, Mitbegründer, Sänger, Gitarrist und Komponist der Rockband The Beatles auf offener Straße erschossen.

Kurz bevor Mark Chapman 1980 seine tödlichen Schüsse auf John Lennon abfeuerte, signierte der Beatles-Star noch ein Album für seinen späteren Mörder. Nun steht die schicksalshafte „Double Fantasy”-LP für 600.000 Euro zum Verkauf. Vor John Lennons Appartement im New Yorker Stadtteil Manhattan wartete Mark Chapman am 8. Dezember 1980 auf …

10. Dez. 1948 – Die Vollversammlung der Vereinten Nationen proklamiert die “Allgemeine Erklärung der Menschenrechte”.

Sie kommen aus christlichem Hintergrund „Es kann kein Zweifel daran bestehen, dass die Menschenrechte, so wie wir sie heute verstehen, christlichen Ursprungs sind, unbeschadet ihrer – politisch labilen – tragischen Vorformen.“ (Wolfgang Fikentscher) „Verfehlungen der christlichen Kirchen gegen die Menschenrechte … widerlegen nicht die Herkunft der Menschenwürde aus dem Christentum.“ …

Ein Atheist sagte einmal:

“Wenn ich so fest glaubte, wie Millionen es von sich behaupten, das sich die Ausübung der Religion (Die Nachfolge Jesu) in diesem Leben auf ein anderes Leben auswirkt, sollte die Religion (Jesus) mir alles bedeuten. Ich würde irdische Vergnügen für Dreck, irdische Sorgen für Torheit und irdische Gefühle für nichts …