Die „meisten von uns werden überleben – aber wir leben danach in einer anderen Welt“. Noah Harari, „Eine kurze Geschichte der Menschheit.“

Die Menschen auf der Welt werden nach der augenblicklichen Krise von denselben Kräften wie Gewinnstreben, Profiterwirtschaftung, Machtausdehnung, Rangstreitigkeiten, Konkurrenzdenken,… angetrieben werden. Niemals hat sich nach Katastrophen das menschliche Verhalten gewandelt. Kurzfristig vielleicht. Aber dann kam das böse Herz des Menschen wieder zum Vorschein. “Denn aus dem Herzen kommen hervor böse …

Corona-Krise auch als “Motor” einer Welteinheitsreligion?

“Angehörige aller Weltreligionen sollen zusammen beten” In vierzehn Sprachen hat der Vatikan am vergangenen Samstag den Aufruf des „Obersten Ausschusses für die menschliche Brüderlichkeit“ an die großen Weltreligionen verbreitet, den 14. Mai als Tag des Gebets und des Fastens für die Überwindung der Corona-Pandemie zu begehen. Dieser „Oberste Ausschuss“ hat …

Ein neues Synonym für Meinungsfreiheit ist Verschwörungstheorie. Verschwörung ist nichts, Aufklärung ist wichtig.

Der Coronaschismus wankt, 2,1 Millionen Deutsche stehen vor dem Ruin, die ganze Geschichte wackelt, Ärzte weltweit hinterfragen die Zahlen und Diagnosen, Referatsleiter des BMI spricht von weltweitem Fehlalarm, Kardinäle schreiben ihre Bedenken auf, die Medien hetzen konstant gegen das aufwachende Volk, regelmäßige Sargbilder und tägliche Sterbezahlen sind derzeit ungeheuer angesagt, …

Nix “Streaming”, nix “sozial Distancing” bei Jesus: „Thomas, fass mich an!“ (Joh 20,27) – Warum Menschen Berührungen und Gemeinschaft brauchen.

“Die Macht der Berührung: Ich berühre, also bin ichUnser Leben scheint Gegenstand der Politik geworden zu sein: Sie verbietet die Berührung. Doch wer nicht berührt und nicht berührt wird, der verkümmert. Der Staat erzählt uns: In einer Berührung liegt der potenzielle Tod. Doch wir ahnen alle, dass dieser Verzicht uns …

Laodicea hat kaum Antworten auf Corona und die Folgen.

Einst predigte man in göttlicher Vollmachtund biblischer Schärfe.Jetzt umgeht man die „heißen Eisen“,um niemanden zu verärgern.Einst war Sünde noch Sünde.Jetzt sind es „Charakterschwächen“.Einst brannte man für Jesus.Jetzt schweigt man lieber.Einst war Welt noch Welt.Jetzt will man „nicht so extrem“ sein.Einst wurden Prediger mit verkehrten Lehrenvon den Kanzeln geholt.Jetzt ist man …

Manchmal frage ich mich gerade, wo würde eigentlich eine Sophie Scholl jetzt reden? Bundestagspult oder auf der Theresienwiese?

Richard von Weizsäcker über Demokratie: Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zum Kompromiß und über­haupt zum Zusammenleben; er würde kein Mitbürger, sondern ein Tyrann. Wer das Mehrheitsprinzip auflösen und durch die Herr­schaft der absoluten Wahrheit ersetzen will, der löst die freiheitliche Demokratie auf. …