Al Gore – ein Heuchler

Al Gore hat Stromprobleme
Bild vergrößern
Al Gore ist in die Kritik geraten, weil er zuhause 20 Mal mehr Energie
verbraucht als die Durchschnittsamerikaner – trotz seinem Kampf gegen
den Klimawandel.
Die Dokumentation des ehemaligen US-Vizepräsidenten, "Eine unbequeme
Wahrheit", ist am Sonntag (25. Februar 07) mit einem Oscar als beste
Dokumentation ausgezeichnet worden. Für seine 20-Zimmer-Villa in
Nashville im US-Bundesstaat Tennessee belaufen sich die Stromrechnungen
jedoch auf fast 30.000 Dollar im Jahr. Aufzeichnungen eines
Forschungszentrums in Tennessee zeigen, dass die Familie des Politikers
im vergangenen Jahr (06) 221.000 Kilowattstunden Strom verbraucht hat,
der Landesdurchschnitt liegt bei 10.656 Kilowattstunden. Drew Johnson
vom Forschungszentrum: "Er sagt anderen, wie sie leben sollen, und hält
sich selbst nicht dran." Einem Sprecher Gores zufolge suchen sie
bereits nach Möglichkeiten, das Anwesen energieeffizienter zu machen.
yahoo.de

Kommentare

  1. Lichtblitz

    ich fühl mich zwar nicht angesprochen, da ich keinen Rock höre, aber einen unverschämten Ton hast du hier drauf, die Leute allgemein als Besserwisser zu bezeichnen?

    Psalmen 31:19
    Die Lügenmäuler sollen verstopft werden, die da frech reden wider den Gerechten, mit Stolz und Verachtung!

  2. ali

    Was sagt ihr über den Stromverbrauch bei sinnlosen Rockveranstaltungen?
    Die Amps fressen mehr Energie als Kleinstädte.
    warum schweigt ihr Besseerwisser darüber?
    Seit ihr verwandt zu A. Gore?

    ali

  3. shadowstorm

    Das ist ohnehine Wahnsinn, kein Amerikaner braucht überhaupt Umweltschutz heucheln. Im Heucheln – besonders als Christen und Gutmenschen – sind sie ja ohnehin gut.
    Ein 2 Personenhaushalt braucht ca. 2000kWh im Jahr, sebst bei reiner Verdoppelung (die rein technisch nicht stimmt) wären das 4000-5000kWh und nicht 10000 !!!

  4. pi

    auch als großer privathaushalt kann man soooviel strom nicht “ver”brauchen, er muß irgendeine maschinerie oder firma oder so dadran haben, selbst mit klimaanlagen kaum, die daueranschlußleistung wäre ja 25 kW!!
    wieviel personen leben da?

    vorsicht mit falschem verschweigen

  5. Andreas Alt

    Ich seh’ da trotzdem einen Unterschied zu den Heuchlern, die Jesus kritisiert. Die wollten nämlich besonders fromm erscheinen, obwohl sie’s das Gegenteil davon waren. Ich habe noch nie gelesen, daß Gore sich als leuchtendes Umwelt-Vorbild hingestellt hat. Seine Mahnungen zur Rettung des Weltklimas bleiben richtig. Man kann nur dann beruhigt sein, wenn man weiß, daß Jesus wiederkommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.