Bay City Rollers, Rubettes, Mud, T.Rex, Sweet die “gute alte” Zeit des Glam Rock. Les McKeown ist gestorben.

Der Bay-City-Rollers-Sänger ist im Alter von 65 Jahren gestorben. Er war der Lead-Sänger der Teenie-Band in den 70er-Jahren und vor allem beim weiblichen Publikum äusserst beliebt.

«Bubblegum Pop» war auch eine treffende Bezeichnung für diese Teenieband, die regelmässig bei Ilja Richter’s “Disco” im ZDF aufgetreten sind.

Entweder war man damals Sweet Fan (vor allem die Jungs) oder Bay City Rollers Fan (vor allem die Mädels).

Dies ist innerhalb von drei Jahren bereits das dritte Mitglied einer der ersten und wohl berühmtesten Teenie Bands der 1970er Jahre das nun stirbt. Wer wissen will wie grauenhaft das britische Musikbusiness in den 1970er Jahren war lese das Buch “Bay City Rollers: When the screaming stops”. Ein Business das von Pädophilen nur so wimmelte. Einer davon (Jimmy Saville) wurde sogar zum Ritter geschlagen und durfte sich Zeit seines Lebens Sir nennen. Ein anderer (Tam Paton) wurde Manager der Band. Ein anderer (Jonathan King) produzierte sie. Einige der Jungs in der Band waren damals noch Minderjährig. Für ihren dreijährigen Höhenflug (1974-1977) sahen sie trotz 120 Millionen verkauften Platten keinen Cent. Das sackten die besagten Männer und die Plattenfirma ein. Eine traurige Geschichte, die zeigt das es hinter dem Rampenlicht und den vielen Lächeln oft ganz anders zu und her geht.Popmusik hat auch eine andere Seite.

Gott allein weiss alles und er wird diese Menschen gerecht richten. “Es ist dem Menschen gesetzt zu sterben, danach das Gericht.” Die Bibel.

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.