Bibelpower revolutioniert eine Familie.

An einem heißen Julitag kam ein Reisender vor die Tür einer ärmlichen Hütte, um sich ein Glas Wasser zu erbitten. Eine Frau, von drei in Lumpen gehüllte Kinder umgeben, brachte ihm das Gewünschte. Der Anblick dieser Familie offenbarte ihm einen Abgrund von Elend, Unordnung und Nachlässigkeit. “Wenn diese armen Leute doch wüssten, welch ein Schatz in ihrem Hause verborgen liegt”, sagte er halblaut, als er sich entfernte. Die Frau blieb wie versteinert stehen und schaute dem Fremden noch eine Weile sinnend nach.
“Hättest du nicht gleich fragen können, wo der Schatz ist, du dummes Weib?” fuhr Dick, ihr Mann, sie an, als sie ihm die Geschichte erzählte.
“Ich werde ihn schon finden”, gab sie zurück.
Sie suchte den ganzen Abend und träumte die Nacht davon. Am anderen Morgen ging sie mit Tagesanbruch wieder ans Werk. Als ihr Mann am Mittag nach Hause kam, war noch kein Essen bereit; fluchend und schimpfend kehrte er wieder in die Schenke zurück.
Eines Tages, als sie einen Haufen altern Sachen aus dem obersten Fach eines Schrankes hervorzog, fiel ein großes Buch heraus, das sich beim Herabfallen öffnete. Es war eine Bibel, auf die ihre Mutter ihren Namen geschrieben hatte, und darunter standen die Worte: “Köstlicher als Gold” (Ps. 19,11) Dieser Vorfall rief eine Menge alter Erinnerungen in ihr wach. Sie gedachte besonders ihrer glücklichen Jugendzeit und der schönen Tage, die sie bei ihrer Mutter verlebt hatte. Und jetzt war alles so ganz anders! Nichts als Schmutz, namenloses Elend und Streit in der Familie! Warum das? Ein Gedanke durchblitzte ihr Inneres: “Aus diesem Buch hat meine selige Mutter all ihr Glück geschöpft; das ist der Schatz, das ist der Schatz!”
Ein tiefes Schamgefühl erfasste sie beim Anblick der Unordnung, in der sie in ihrer Trägheit so lange gelebt hatte; auf der anderen Seite ergriff sie die leise Ahnung, es könne doch noch Hilfe für sie möglich sein. Dieses doppelte Gefühl von Entrüstung über sich selbst und von Hoffnung auf Besserung wehte sie wie ein frischer, erquickender Luftzug an und half ihr sofort, einen ersten Schritt aus dem alten Schlendrian heraus zu machen. Sie fing an, im ganzen Haus Ordnung zu schaffen. Als Dick heimkam, war das Abendessen schon bereit, die Kinder ordentlich gekleidet und die Frau begegnete ihrem Mann freundlich. “Ah, sie hat ihn schon gefunden”, dachte er bei sich selbst, sagte aber trotz seines Erstaunens kein Wort. Als er und die Kinder im Bett waren, nahm die Frau die Bibel hervor und las darin. Dann betete sie, dass Gott ihr ihren bisherigen Leichtsinn verzeihen und Kraft zu einem neuen Leben schenken möge. Am anderen Morgen erwachte sie wieder mit dem gleichen Gedanken. So verging ein Tag nach dem anderen. Dicks Erstaunen über die gewaltige Veränderung in seiner Frau und in seinem ganzen Hause wurde immer größer, bis seine Frau ihm schließlich den gefundenen Schatz enthüllte. Auch er bedurfte eines solchen Schatzes; auch er wurde bald ein anderer Mensch. So war es kein Wunder, dass alles im Hause anders wurde. Die Armut wich dem Wohlstand, die Unzufriedenheit der Zufriedenheit, der Streit dem Frieden, das Sündenleben fröhlicher Gotteskindschaft. Dies alles hatte das Auffinden des Schatzes aller Schätze bewirkt.   Autor unbekannt  (Teismann)

Ja, WAS, WENN … Gottes Wort seine Bedeutung verlieren würde?

Wer den 119. Psalm liest, könnte den Eindruck gewinnen: dies ist ein unendlicher Psalm. Und – wenn man zu schnell liest, scheint er immer wieder dasselbe zu sagen. Wer aber etwas aufmerksamer liest, findet die Juwelen, die beschreiben, was Gottes Wort (GW) alles für uns tut. Unglaublich! Bleibt irgendein Gebiet unberührt?

Vs 9 : GW hält unseren Weg unsträflich
Vs 11: GW bewahrt uns vor Sünde
Vs 14: GW erzeugt Freude in unserem Herzen
Vs 18: GW beinhaltet Wunder
Vs 24: GW ist ein Ratgeber
Vs 15: GW belebt
Vs 26: GW belehrt
Vs 27: GW öffnet unseren Mund zum Zeugnis
Vs 29: GW vermittelt Gnade
Vs 42: GW ist vertrauenswürdig
Vs 43: GW ist unsere Hoffnung
Vs 47: GW ist liebenswert
Vs 52: GW bleibt ewig
Vs 52: GW bringt Trost
Vs 54: GW ist unser Lied in der Fremde
Vs 62: GW macht dankbar
Vs 65: GW bringt Einsicht
Vs 67: GW führt aus der Verirrung heraus
Vs 72: GW ist wertvoller als aller Reichtum
Vs 75: GW ist gerecht
Vs 80: GW bewahrt davor, zuschanden zu werden
Vs 86: GW ist wahr von A-Z
Vs 89: GW ist in den Himmeln fest gegründet
Vs 91: GW trägt Himmel und Erde
Vs 92: GW bewahrt vor dem Vergehen im Elend
Vs 98: GW macht weise, verständig (99) einsichtig (100)
Vs 103: GW ist süßer als Honig
Vs 105: GW leuchtet uns den Weg
Vs 111: GW ist unser ewiges Erbe und die Wonne unseres Herzens
Vs 118: GW schützt vor Verwerfung
Vs 130: GW gibt dem Unverständigen Einsicht
Vs 133: GW bewahrt uns davor, dass etwas Böses über uns herrscht
Vs 140: GW ist wohlgeläutert
Vs 161: GW gebietet Ehrfurcht
Vs 164: GW bewirkt Lobpreis
Vs 165: GW bewirkt Frieden
Vs 170: GW verheißt Errettung
Vs 175: GW ist unsere Hilfe

Danke, Herr, für dein ewiges und lebendiges Wort! (w)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.