Christ glauben ohne zu sehen. Sie kennen die Stimme des Hirten.

Ich glaube nur was ich sehe:
Irgendwo brennt in der Nacht ein Haus. Die fünfköpfige Familie kann sich retten bis auf den sechsjährigen Sohn. Dieser will heraus aus dem brennenden Haus, aber die Flammen verwehren ihm den Ausweg. So stürmt er das Treppenhaus empor, geht ans Fenster und ruft zum Vater, der im Hof vor dem brennenden Haus steht: “Papa, hol mich!” Der Vater ruft seinem Sohn zurück: “Komm und spring!” Der Junge antwortet: “Papa, ich sehe dich nicht.” Darauf der Vater: “Komm nur und spring! Ich sehe dich, und das genügt.” Der Junge überlegt nicht länger und springt. Und er fällt in die Arme seines Vaters.

Glückselig sind, die nicht sehen und doch glauben! Johannes 20,29

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.