Der aktivste Gigolo der gesamten Adria schlief mit über 6000 Frauen.

Sie nannten ihn Mücke! Italienisch Zanza! Er kam, stach, vernaschte und verschwand. Der aktivste Gigolo der gesamten Adria! Über 6000 Frauen, vorwiegend deutsche Touristinnen, wurden von ihm beglückt. Im Durchschnitt waren das 120 Frauen pro Jahr. Nun ist er im Alter von 63 Jahren beim Sex mit einer 23-jährigen gestorben. Was sagt die Bibel dazu?

Wir wissen, daß die Klugen dieser Welt Theorien haben, die diese ganzen Dinge erlauben.
Gott sagt: LASSET EUCH VON NIEMAND VERFÜHREN MIT NICHTIGEN WORTEN; denn UM DIESER DINGE WILLEN KOMMT DER ZORN GOTTES über die Kinder des Ungehorsams” (EPHESER 5:6).

„Da sie sich für weise hielten, sind sie zu Narren geworden und haben verwandelt die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes in ein Bild gleich dem eines vergänglichen Menschen und der Vögel und der vierfüßigen und der kriechenden Tiere. Darum hat sie auch Gott dahingegeben in ihrer Herzen Gelüste, in Unreinigkeit zu schänden ihre eigenen Leiber an sich selbst, sie, die Gottes Wahrheit verwandelt haben in Lüge und haben geehrt und gedient dem Geschöpf statt dem Schöpfer, der da gelobt ist in Ewigkeit. Amen. Darum hat sie Gott auch dahingegeben in schändliche Lüste; denn ihre Weiber haben verwandelt den natürlichen Umgang in den unnatürlichen; desgleichen auch die Männer haben verlassen den natürlichen Umgang mit dem Weibe und sind aneinander entbrannt in ihren Lüsten und haben Mann mit Mann Schande getrieben und den Lohn ihrer Verirrung, wie es ja sein mußte, an sich selbst empfangen. Und gleichwie sie es für nichts geachtet haben, daß sie Gott erkannten, hat sie auch Gott dahingegeben in verworfenen Sinn, zu tun, was nicht taugt, voll alles Unrechten, Schlechtigkeit, Habsucht, Bosheit, voll Neides, Mordes, Haders, List, Tücke; Ohrenbläser, Verleumder, Gottesverächter, Frevler, hoffärtig, ruhmredig, auf Böses sinnend, den Eltern ungehorsam, unvernünftig, treulos, lieblos, unbarmherzig. Sie wissen, daß, die solches tun, nach Gottes Recht des Todes würdig sind; aber sie tun es nicht allein, sondern haben auch Gefallen an denen, die es tun.” RÖMER 1:22-32

„Wisset ihr nicht, daß die Ungerechten WERDEN das Reich Gottes NICHT ererben? LASSET EUCH NICHT IRREFÜHREN! Weder die Unzüchtigen noch die Götzendiener noch die Ehebrecher noch die Weichlinge noch die Knabenschänder noch die Diebe noch die Geizigen noch die Trunkenbolde noch die Lästerer noch die Räuber werden das Reich Gottes ererben” (1. KORINTHER 6:9-10).

Laß dir von niemandem erzählen, daß du in Sünde leben und Gottes Gericht entgehen kannst.

Die Stadt Sodom soll uns als Beispiel dienen: „Wie auch Sodom und Gomorra und die umliegenden Städte, die gleicherweise wie sie UNZUCHT getrieben haben und fremdem Fleisch nachgegangen sind, ZUM BEISPIEL GESETZT SIND und LEIDEN DES EWIGEN FEUERS PEIN (JUDAS 7).

Was in Sodom verkehrt war, wird in HESEKIEL 16:49-50 erzählt:
Siehe, das war die Schuld deiner Schwester Sodom: Hoffart und alles in Fülle und sichere Ruhe hatte sie mit ihren Töchtern; aber dem Armen und Elenden halfen sie nicht, sondern waren stolz und TATEN GREUEL vor mir. Darum habe ich sie auch hinweggetan, wie du gesehen hast.”

Die Menschen von Sodom und den benachbarten Städten lebten in HOFFARTREICHTUM und MÜSSIGGANG: Die Folge davon waren sexuelle Greuel – siehe 1. MOSE 19:1-13.

Was war Gottes Gericht über solche Menschen?

„Da ließ der HERR Schwefel und Feuer regnen vom Himmel herab auf Sodom und Gomorra und vernichtete die Städte und die ganze Gegend und alle Einwohner der Städte und was auf dem Lande gewachsen war” (1. MOSE 19:24-25).

Überall um uns herum sehen wir die gleichen Dinge, wie Gott sie in Sodom sah. Dessen Vernichtung wird uns als Warnung vorgehalten – Jesus sagt, daß kurz vor Seiner Rückkehr die Welt genau so sein wird wie zu den Zeiten Sodoms und Gomorras (LUKAS 17:28-30). SEI GEWARNT. Die ganze Erde hat die Zerstörung durch Feuer zu erwarten (2. PETRUS 3:7).

„Die Ehe soll in Ehren gehalten werden bei allen und das Ehebett unbefleckt; denn die Unzüchtigen (Hurer) und die Ehebrecher WIRD GOTT RICHTEN (HEBRÄER 13:4).


Es gibt keinen Kompromiß mit Gottes Wort – Jesus sagte:
„Himmel und Erde werden vergehen; MEINE WORTE aber WERDEN NICHT VERGEHEN (MARKUS 13:31).

Auch in JOHANNES 12:48Wer mich verachtet und nimmt meine Worte nicht auf, der hat schon seinen Richter: DAS WORT, WELCHES ICH GEREDET HABE, DAS WIRD IHN RICHTEN AM JÜNGSTEN TAGE.” (Dies sind wiederum Jesu Worte.)

„Als sie aber das hörten, ging’s ihnen durchs Herz, und sprachen zu Petrus und zu den anderen Aposteln: Ihr Männer, liebe Brüder, was sollen wir tun? Petrus sprach zu ihnen: TUT BUSSE UND LASSE SICH EIN JEGLICHER TAUFEN AUF DEN NAMEN JESU CHRISTI ZUR VERGEBUNG EURER SÜNDEN, SO WERDET IHR EMPFANGEN DIE GABE DES HEILIGEN GEISTES” (APOSTELGESCHICHTE 2:37-38).

Dies ist der Weg der Erlösung, den Gott festgelegt hat, damit ihm alle gehorchen.

IST DIR DAS WORT GOTTES DURCHS HERZ GEGANGEN?

„Die Zeit der Unwissenheit zwar hat Gott übersehen; NUN ABER GEBIETET ER DEN MENSCHEN, DASS ALLE AN ALLEN ENDEN BUSSE TUN (APOSTELGESCHICHTE 17:30).

ES IST SCHON SPÄT, DAS ENDE DER WELT IST NAHE – WENDE DICH JETZT ZU GOTT UND WERDE GERETTET!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.