Der Sänger der US-Band Linkin Park ist in seinem Haus bei Los Angeles gestorben.

„Laut dem Promi-Portal „TMZ“ soll er sich erhängt haben. Bennington wurde nur 41 Jahre alt. Er war verheiratet und hinterlässt sechs Kinder von zwei Frauen. Er hatte mehrfach in seiner Musikerkarriere Probleme mit Drogen und Alkohol.

 Wie „TMZ“ berichtet soll seine Leiche um neun Uhr Ortszeit in seinem Haus in Los Angeles gefunden worden sein. Der zuständige Gerichtsmediziner Brian Elias aus Los Angeles hat den Tod Benningtons bestätigt. Es handele sich möglicherweise um einen Suizid, so der Mediziner.“ (Spiegel.de)
 
„Bennington sang auf der Beerdigung seines Freundes Chris Cornells (Selbstmord) Leonard Cohens Song „Hallelujah“. Er soll auch der Taufpate von einem von Chris Cornells Kindern gewesen sein. In einem offenen Trauerbrief schrieb er an seinen toten Freund: „Ich kann mir keine Welt ohne dich vorstellen und bete, dass du in deinem nächsten Leben Frieden findest.“ (Bild.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.