Der vietnamesische zen-buddhistische Mönch Thich Nhat Hanh ist gestorben.

“Der berühmte Zen-Meister und Autor Thich Nhat Hanh ist tot. Der in aller Welt verehrte buddhistische Mönch starb im Alter von 95 Jahren friedlich in seinem Haus im Tu Hieu Tempel in der vietnamesischen Stadt Hue, wie das Meditationszentrum “Plum Village” auf mitteilte. AZ

Kommentare

  1. Thomas

    „Die Mitteilungsmöglichkeit des Menschen ist gewaltig, doch das meiste, was er sagt, ist hohl und falsch. Die Sprache der Tiere ist begrenzt, aber was sie damit zum Ausdruck bringen, ist wichtig und nützlich. Jede kleine Ehrlichkeit ist besser als eine große Lüge.“
    Leonardo da Vinci

  2. Hans Hauber

    Auch dieser Mönch ist auf der “falschen Seite des Flusses geblieben”, im Irrglauben einer RELIGION!
    … und es gibt auch ein “ZU SPÄT!”
    https://www.youtube.com/watch?v=0xMoFfVH_l4&ab_channel=seelenretter
    Wie der Tod von Heikos Tochter sein Leben veränderte | Interview mit Heiko Röhder
    Alkohol, Drogen, Schlägereien und Partyspaß: Heiko ist kein Kind von Traurigkeit. Schon mit 7 Jahren fängt er an, ordentlich Gas zu geben. Aber obwohl er an den Wochenenden regelmäßig abfeiert, bleibt sein Herz die ganze Zeit über leer. Dann passiert das Unfassbare: seine Tochter stirbt! Dieses Leid wird zum Wendepunkt in seinem Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.