Designerwohnung – Designerdrogen – Designerbaby?

Die einen treiben lieber ab, die anderen designen sich ihr Leben selbst, einschliesslich ihrer Nachkommen. England will nun die rechtliche Grundlage für genetisch zusammengebastelte Babys schaffen. So könne man z.B. „defekte DNA“ oder „Erbkrankheiten“ ausschalten.

Das ist natürlich „unheimlich wichtig“ in einer „perfekten“ schönen neuen Welt, in der „einfach nur normal“ abgesagt ist.

Egomanie lässt grüßen…

Quelle: www.rp-online.de/leben/ge…len-erlaubt-aid-1.4848059

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.