Deutschland verliert – Der Himmel schickt Starkregen – Gauland beleidigt Boateng.

Es liegt förmlich auf der Hand, daß Alexander Gauland falsch zitiert wurde, daß die Frankfurter Sonntagszeitung Äußerungen aus dem Kontext gerissen und willkürlich mit Jérôme Boateng in Verbindung gebracht hatte, um einen Nebensatz zu einem Empörungmarsch zu blasen. Warum ausgerechnet Boateng?Er ist nun wirklich das falsche Beispiel. Es wurde wahrscheinlich zu keinem Zeitpunkt Herr Boateng beleidigt. Da wurde lediglich eine Doppelmoral angeprangert und wieder mal geschickt verdreht. Dennoch ist dieses unüberlegtes und missverständliche Gequatsche von Gauland und der künstliche Medienhype wieder ein mächtiger Rückschlag für den Frieden im Land. Ich bin weder links..rechts oder AfD Wähler. 

Stell dir mal eine Welt vor, in der jeder die Wahrheit sagen würde! Der Ruf jeder anständigen Person wäre geschützt. Millionen von Stunden, die bei Untersuchungen von falschen Berichten verschwendet werden, könnten eingespart werden. Unwürdige Männer würden nie in hohe Positionen mit Verantwortung kommen. Jede Firma würde die Wahrheit sagen bezüglich ihrer eigenen Produkte und aufrichtig danach streben, die Bedürfnisse der Verbraucher zu befriedigen. Persönliche Beziehungen unter Familienmitgliedern und Nachbarn, in denen aufrichtiges Vertrauen herrscht, würden wachsen. Wenn dies in allen Bereichen der Gesellschaft angewendet würde, hätten wir eine utopische glückliche Zivilisation!
Dies ist keine weither geholte oder unrealistische Idee. Jesus verspricht uns:
„Und „(ihr) „werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen“” (Jo. 8:32).
R.C. Meredit

Kommentare

  1. Gauland -Roth

    Am 08.09.2015 erklärte Claudia Roth in “Menschen bei Maischberger” zum Thema Flüchtlinge: “Es werden aber auch Menschen kommen, die sind nicht unmittelbar verwertbar.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.