Die Bibel und die Macht des Geldes.

Sprüche 11,24: Einer teilt aus und wird doch reicher; ein anderer spart mehr, als
recht ist, und wird nur ärmer.
Spr 22,9: Wer freigebig ist, der wird gesegnet, denn er gibt dem Armen
von seinem Brot.
Spr 28,25: Der Habgierige verursacht Streit, wer aber auf den HERRN
vertraut, wird reichlich gesättigt.
Spr 15,27: Wer sich unrechtmäßigen Gewinn verschafft, der richtet sein
Haus zugrunde, wer aber Bestechungsgeschenke hasst, der wird
leben.
Spr 11,28: Wer auf seinen Reichtum vertraut, der wird fallen; die Gerechten
aber werden grünen wie das Laub.
Spr 22,1: Ein guter Name ist wertvoller als großer Reichtum, und
Freundlichkeit ist besser als Silber und Gold.
Spr 15,16f.: Besser wenig mit der Furcht des HERRN, als großer Reichtum
und ein unruhiges Gewissen dabei! Besser ein Gericht Gemüse
mit Liebe, als ein gemästeter Ochse mit Hass!
Lk 16,13: Kein Knecht kann zwei Herren dienen; denn entweder wird er
den einen hassen und den anderen lieben, oder er wird dem
einen anhängen und den anderen verachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.