Die globale Wasserkrise wird zur Katastrophe!

Eigentlich ist es eine Sünde und dekadent. Während Kleinkinder in Entwicklungsländern an verschmutztem Trinkwasser sterben, erzeugen bis zu 8.000 Menschen fassende Kreuzfahrtschiffe das für den täglichen Bedarf benötigte Wasser mit Hilfe sog. Umkehr-Osmoseanlagen aus Meerwasser selber und bereiten das Abwasser auf. Über die erforderliche Technik allen Menschen sauberes Wasser zu ermöglichen, verfügen wir also. Nur eben ungleichmäßig verteilt auf dieser Welt.
Vielleicht muss auch beim Thema Trinkwasser der permanent nach Gewinn und Wachstum strebende heutige Kapitalismus in seine Schranken verwiesen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.