Die satanischen Früchte des Feminismus. Wir werden ernten was wir säen. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!

 
Pulled out two well-formed arms, then the torso, headless. The head was at the bottom…he had this expression of such utter horror it flipped me wayyyy out.

Brillante Analyse der ‘grünen’ Verlogenheit und Menschenverachtung.

– „Wir wollen, dass die Tiere ein besseres Leben haben: mehr Platz in den Ställen, Zugang zu frischer Luft und Tageslicht, kein Kükenschreddern, keine Amputationen und Qualzuchten, tiergerechte Fütterung und deutlich weniger Antibiotika. Wir wollen die industrielle Massentierhaltung in den nächsten 20 Jahren beenden. Das fördern wir mit einem Pakt für faire Tierhaltung, damit sich tier- und umweltgerechte Haltung auch wirtschaftlich rechnet.“
– Ungeborene Kinder können über so viel Zuwendung seitens der Grünen nur träumen. Sie kommen nur indirekt im Wahlprogramm der Grünen vor: „Wir setzen uns für das Selbstbestimmungsrecht von Frauen und Mädchen über ihren Körper ein. Daher verteidigen wir die Straffreiheit von Schwangerschaftsabbrüchen gegen die Angriffe von rechts. Frauen in Notlagen brauchen Unterstützung und Hilfe, keine Bevormundung und keine Strafe.“

 
 

Kommentare

  1. ali

    Du widersprichst nicht nur der Bibel, sondern auch dem Grundgesetz: Das Grundgesetz und Bundesverfassungsgericht plädieren für den Schutz des Embryos: „Wo menschliches Leben existiert, kommt ihm Menschenwürde zu; es ist nicht entscheidend, ob der Träger sich dieser Würde bewusst ist und sie selbst zu wahren weiß. Die von Anfang an im menschlichen Sein angelegten potenziellen Fähigkeiten genügen, um die Menschenwürde zu begründen.“ „Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit“ sagt das Grundgesetz. „Jeder im Sinne“ dieses Artikels „ist ‘jeder Lebende’, anders ausgedrückt: Jedes Leben besitzende menschliche Individuum, ‘jeder’ ist daher auch das noch ungeborene menschliche Wesen“, so der Wortlaut der Entscheidung des BVG.

  2. bernd

    das sind fake-news der übelsten sorte! schangerschaftsabbrüche finden bis maximal zur 12. schwangerschaftswoche statt. messbare hirnfunktionen und somit auch ein schmerzempfindungen sind vor dem 6 monat (!) nicht nachweisbar. die dargestellte grafik ist schlicht falsch und manipulativ – eben etwas für menschen, die lieber glauben als wissen.
    warum nur sind menschen mit religiösem weltbild so leicht zu manipulieren. anstatt in der schule zweimal die woche religionsunterricht abzuhalten, wäre evtl. biologie oder ethik eine bessere alternative.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.