Dieser Richter erinnert mich an unseren guten Gott.

In Kanada stand ein alter Mann vor Gericht, weil er Brot geklaut hatte.Der alte Mann war geständig, er erklärte, dass er zu dem Zeitpunkt sehr hungrig gewesen sei und verhungert wäre, wenn er das Brot nicht geklaut hätte. Da der alte Mann geständig war, verurteilte der Richter den Mann dazu, zehn Dollar Schadenersatz zu zahlen und teilte dann mit, da er wüsste, dass der Verurteilte dieses Geld nicht zahlen kann, würde er selbst dafür aufkommen.Im Gerichtssaal herrschte Totenstille, der Richter holte zehn Dollar aus seiner Tasche und bat den Gerichtshelfer, das Geld der Gerichtskasse zu überbringen. Dann stand der Richter auf und sprach zu allen Leuten im Saal:”Ich spreche jeden Einzelnen von Euch schuldig, jeder hier im Saal Anwesende, muss eine Geldstraf ein Höhe von zehn Dollar zahlen, weil Ihr als Bürger einer solch wohlhabenden Stadt, einem hungernden alten Mann die Hilfe verweigert habt, so dass er vorHunger Brot stehlen musste. “Im Gerichtssaal wurden 480 Dollar gesammelt und der Richter gab dasGeld dem alten Mann. Der Richter fügte noch folgende Erklärung hinzu: “Wenn in einer wohlhabendenStadt, in der angeblich zivilisierte Bürger leben, bettelarme Menschen zu sehen sieht, sollte einem klar sein, dass die Verantwortlichen, die an der Macht sind, ihr eigenes Volk bestehlen.”

Jesus, der Sohn Gottes bezahlte am Kreuz deine Schuld. Nimm dieses Geschenk der Vergebung heute an.

Kommentar

  1. N.J.

    Solch einen Menschen kann man als wahren Christen bezeichnen, egal welcher Konfession er angehört, solche Menschen zeigen auf, was es ausmacht Christ zu sein und man nicht alleine ist. Es ist leicht zu sagen, man sei Christ, aber christlich zu wirken und zu leben ist schon eine Sache für sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.