Ein Atomkrieg wird immer wahrscheinlicher.

In Deutschland wird versucht, die Kündigung des INF-Vertrages durch die USA unter dem Mantel des Schweigens zu halten. Blauäugig wird weiterhin von einer atomwaffenfreien Welt geträumt, obwohl für diesen Traum nicht der geringste Anlass besteht.Die USA und Russland allein haben immer noch an die 4000 sofort einsatzfähige Atomwaffen. Ein Bruchteil davon genügt um die Welt zu zerstören. Nochmal, die Gesamtzahl der USA/RU Nuklearwaffen genügen um die Welt mehrfach zu zerstören. Da es seit 1945 Atomwaffen gibt und immer mehr Staaten zu Atomwaffenstaaten werden, ist es naheliegend, dass früher, oder später Atomwaffen bei Konflikten zum Einsatz kommen. Schon lange sind die Grossmächte von der Atomwaffe als strategische Waffe der ultimativen Bedrohung abgegangen und haben aus ihr mit Hilfe kleinerer Sprengköpfe eine taktische Waffe geformt. Damit sind kleinere atomare Schläge bei Auseinandersetzungen durchführbar und das Abschreckungshemmnis der Grosswaffe aufgehoben.
“si pacem para bellum …Wenn Du den Frieden willst bereite den Krieg vor.”
Jetzt wird wieder aufgerüstet auf “Teufel komm raus”. Die Rüstungsschmieden laufen auf Hochtouren. Mittelstreckenraketen werden gebraucht.
Führende Atomwissenschaftler warnen: Die Welt steht so kurz vor einer Katastrophe wie seit 1984 nicht mehr. Das Bulletin oft he Atomic Scientists stellte seine berühmte Doomsday Clock daher auf drei Minuten vor 12 – so nah an der Apokalypse stand die Welt nach Meinung der Forscher sonst nur auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges. Die Wissenschaftler begründen ihre Sorge sowohl mit dem Klimawandel als auch mit der Angst vor nuklearen Waffen. Die Warnung beruht aber eher auf einem Gefühl als auf wissenschaftlichen Daten.
In diesem Sinne prognostizieren die Atomforscher, wie wahrscheinlich eine Katastrophe ist – ohne sicher zu sein, dass sie auch wirklich eintritt. Die Doomsday Clock – zu deutsch: Weltuntergangsuhr – ist daher weniger wörtlich zu verstehen als vielmehr als Warnung, wie wir mit der Welt umgehen – und wie gefährdet wir sind. Die Wissenschaftler schreiben, Zitat: „Die Fehler der politischen Führung gefährden jeden einzelnen Menschen auf der Erde.“ Für mich als bibelgläubigen Christen ist diese Möglichkeit mehr als nur eine bloße Befürchtung! Sie ist biblisch vorhergesagt! Einer, der mehr als nur Spekulationen über das Ende unserer Welt äußerte, war der neutestamentliche Prophet Johannes. Vor ca. zweitausend Jahren wurde dieser Johannes, wegen seiner oppositionellen Haltung, auf der griechischen Insel Patmos gefangen gesetzt. Seine dort erhaltenen Visionen sind furchterregend. Er beschreibt unsere Zukunft in düsteren und dramatischen Bildern. Der zeitliche Indikator für das beschriebene Ende ist für Johannes, wie auch für andere bekannten Propheten, die weltweite Sammlung und Rückkehr der Juden in das Land Israel. So betrachtet befinden wir uns klar in der Endzeit.
Biblische Hinweise auf einen kommenden Atomkrieg:
Sacharja 14:12
Und das wird die Plage sein, womit der HERR plagen wird alle Völker, so wider Jerusalem gestritten haben; ihr Fleisch wird verwesen, dieweil sie noch auf ihren Füßen stehen, und ihre Augen werden in den Löchern verwesen und ihre Zunge im Munde verwesen.
Jesaja 24:19-20
Es wird die Erde mit Krachen zerbrechen, zerbersten und zerfallen. Die Erde wird taumelm wie ein Trunkener und wird hin und her geworfen wie ein Hängebett; denn ihre Missetat drückt sie, daß sie fallen muß und kann nicht stehenbleiben.
2 Petrus 3:10-13
Es wird aber des HERRN Tag kommen wie ein Dieb in der Nacht, an welchem die Himmel zergehen werden mit großem Krachen; die Elemente aber werden vor Hitze schmelzen, und die Erde und die Werke, die darauf sind, werden verbrennen. So nun das alles soll zergehen, wie sollt ihr denn geschickt sein mit heiligem Wandel und gottseligem Wesen, daß ihr wartet und eilet zu der Zukunft des Tages des HERRN, an welchem die Himmel vom Feuer zergehen und die Elemente vor Hitze zerschmelzen werden! Wir aber warten eines neuen Himmels und einer neuen Erde nach seiner Verheißung, in welchen Gerechtigkeit wohnt.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.