«Fuck the police! Fuck the system!» Deutschlands Ordnungshüter werden von ‚Partyszene‘ verprügelt.

Tragisch, dass die neue Front von Antifa-Faschisten und Multikulturellen ausgerechnet im Land der grünen Bessermenschen zuschlug.  Erste Presseerklärung der Stuttgarter Polizei: Kein politischer Hintergrund! Na bitte, alles in Butter. Das ist einfach widerlich. Schauen wir nach Duisburg- Maxloh, da wird die Polizei regelmässig attackiert, den Beamten wird mit dem Tod  gedroht…und die Öffentlichkeit schweigt. Das hat mit Rechtsstaatlichkeit  nichts mehr zu tun – da beginnt der rechtsfreie Raum.

Linke Gewalttäter, die gegen die Regeln verstoßen werden Aktivisten genannt und bleiben unbehelligt. Die Polizei in Berlin muss sich demnächst rechtfertigen dafür, dass sie versucht, die Ordnung zu halten. In Mecklenburg Vorpommern wird mit der Unterstützung der CDU eine Richterin am Verfassungsgericht, die Mitglied einer linken Vereinigung ist, die vom Verfassungsschutz beobachtet wird.
In Deutschland sind die Zustände im wörtlichen Sinne verrückt. Ein Großteil der deutschen Medienlandschaft hat die Ausschreitungen in Amerika eher mit Wohlwollen toleriert. Es sei die verständliche Reaktion auf die Polizeigewalt dort, hieß es. Einige linke und grüne Politiker haben sich gedankenlos zur “Antifa” bekannt. Und damit die Krawalle unterstützt. Nun wundern sich die gleichen Leute, dass in Stuttgart ähnliches passiert?

Was wird sich jetzt ändern? Nichts! Wer die Pressekonferenz der Regierenden in Stuttgart verfolgt hat, der schlägt innerlich die Hände über dem Kopf zusammen. Hilflos sondern sie Wortblasen ab. Aus dem Wörterbuch des Politschwätzers: „ich verurteile aufs Schärfste“…“darf nicht instrumentalisiert werden“…“keine rechtsfreien Räume“ … „wir warten die Ermittlungsergebnisse ab“… „Einzelfälle…“ Antworten haben sie keine. Ist der Oberbürgermeister und der Ministerpräsident nicht aus einer Partei, die selbst an Revolution durch Gewalt geglaubt hat oder noch glaubt. Wer immer noch an so etwas glaubt, kennt den Lauf der Geschichte nicht. Die einzig wirklich wirksame Revolution haben zwölf einfache Leute vom See Genezareth vor 2000 Jahren durchgeführt. Sie haben die ganze Welt verändert, Liebe und Gerechtigkeit verkündet. Sie waren so erfolgreich, weil sie eine echte Revolutions-Botschaft hatten: Gott liebt diese kaputte Welt! Ihr Anführer? Jesus Christus, der zu Vergebung, Liebe und Glaube aufgerufen hat. Der am Kreuz für Seine Feinde betete. Der keine Molotowcocktails schmiss.

Kommentar

  1. Thomas

    Wenn man bloss über dieses Irrenhaus lachen könnte – aber leider
    lassen die blutigen Folgen der Politik von Soziopathen, das nicht zu.
    Aber mit der randalierenden Partyszene , kann es nur noch wenig
    Steigerung geben – vieleicht demente Bewohner einen Altenheims,
    das wäre noch eine Steigerung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.