Fußball steigert sich: “Wir kaufen keine Spieler mehr, wir kaufen ganze Spiele.”

Gemeine Wettbetrüger haben Spieler, Trainer, Schiedsrichter und Offizielle bestochen, um Spiele zu ihren Gunsten zu manipulieren.
Wie tief der Sumpf schon ist, in dem der Fußball jetzt zu versinken droht,weiß keiner.
Die Existenz einer ganzen Sportart steht jetzt auf dem Spiel.Wer hat noch Interesse an Radsportlern? Der Fußball scheint jetzt keinen Deut­ besser zu sein als der Radsport.
Erinnern wir uns doch mal an die belgischen, tschechischen,­ finnischen, chinesichen, deutschen (Bundesliga-Skandal­ 1971, Wismut Aue, Hannover 96 gegen Kaisersautern,­ Hoyzer, Calmund, Bayern gegen St.Petersburg),­ italienischen (Rossi, Ende 80er- Anfang 2000er, Juve),­ brasilianischen und nicht zu vergessen die unvorstellbaren WM-Skandale­ (Argentinien 1978, Ghana gegen Brasilien, Italien gegen­ Australien, Südkore gegen Spanien), des weiteren die CL- und UEFA-Cup-Skandale…. und nicht vergessen: Italien­ hätte an der WM 2006­ bei einem nichtkorrupten Verband wie die FIFA­ nun mal­ einer ist, gar nicht teilnehmen dürfen.WM-Spieler­ waren in den sog. Juve-Skandal involviert­ (damals 82%­ verschobene Liga-Spiele).Auch schon 1982 durfte­ Rossi­ aus Gnade teilnehmen und Italien zu WM-Titel­­ schiessen, obwohl er damals in Wett-Skandal verstrickt­­ war.
Arme Fußball-Fanboys -and girls.­Wett- und Bestechungsgeld schießt Tore, oder nicht.
Aktuell hat es die ganze Welt jetzt wieder gesehen:Sicherlich hat Schiri Hansson aus Schweden­ Frankreich gegen Irland verpfiffen. Das ist soooo klar­ wie Kloßbrühe.Wo das Kapital regiert gibt es keine Moral mehr, egal ob es in der Politik,in der Wirtschaft, bei den Bankstern oder beim Sport ist.
In der "guten alten" DDR gab es keine Wetten, um Fußballspiele zu manipulieren. Dort hat Mielke einfach vorher festgelegt, wer gewinnt. Die Bibel sagt es klar und deutlich zu uns:"Die Liebe zum Geld ist die Wurzel allen Übels".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.