Gefallene, verarmte, zurückgezogene und kranke Super-Sport-Helden.

Jan Ullrich (44) randaliert in Til Schweigers Garten auf Mallorca. Auf dem Weg zur Drogen-Therapie würgt er unter Drogeneinfluss in Frankfurt eine Prostituierte und wird festgenommen.

Boris Becker (50) hat ein Insolvenzverfahren am Hals und steht vor den Trümmern seiner zweiten Ehe – inklusive Polizeieinsätzen bei seinem Haus in Wimbledon.

Franz Beckenbauer (72) lebt zurückgezogen in Salzburg, tief getroffen von den andauernden Ermittlungen um das Sommermärchen.

Michael Schumachers (49) Schicksal lässt sich zu alldem nicht in Relation setzen, weil es von einer ganz anderen gesundheitlichen Tragweite ist. Und doch muss man unweigerlich auch an ihn denken. Es fällt immer noch schwer, zu begreifen, dass er seit bald fünf Jahren nach einem Ski-Unfall ein Pflegefall ist und wir ihn möglicherweise nie wieder zu Gesicht bekommen werden. (Bild.de)

»HERR, lehre mich doch, dass es ein Ende mit mir haben muss und mein Leben ein Ziel hat und ich davon muss. Siehe, meine Tage sind eine Handbreit bei dir, und mein Leben ist wie nichts vor dir. Wie gar nichts sind alle Menschen, die doch so sicher leben! SELA. Sie gehen daher wie ein Schatten und machen sich viel vergebliche Unruhe; sie sammeln und wissen nicht, wer es einbringen wird.« Nun, Herr, wessen soll ich mich trösten? Ich hoffe auf dich. Psalm 39, 5 – 8

Der Mensch besteht aus etwas über 60% Wasser und 5% Mineralstoffen sowie aus 210 Knochen, wobei der Schädel allein 22 Knochen besitzt. Bei 70 kg Körpergewicht besteht er aus 46 l Wasser, 12 kg Eiweiß, 7,5 kg Fett, 3,8 kg Salzen und 0,7 kg Zucker. Außerdem besitzt der Mensch ein wenig Eisen, um daraus einen Nagel herzustellen. Ein wenig Phosphor für etwa 10 Zündholzschachteln. Wenn man nur diese materiellen Stoffe berücksichtigt, ist der Mensch nicht viel wert. Vielleicht ein paar Mark.
Nach der Völkerschlacht bei Leipzig soll Napoleon seine sterbenden und toten Soldaten als „wertlose Masse“ bezeichnet haben. Jedes Jahr sterben ca. 50 Millionen Menschen, und auch wir sind einmal an der Reihe. Der Tod kommt unaufhaltsam immer näher. Sollte dann wirklich alles aus sein, wie es so oft behauptet wird? Nein! Jeder Mensch besitzt einen unglaublich hohen Wert durch seine unsterbliche Seele und seinen Geist, der ihn über das Tier erhebt. Die Seele ist wertvoller als alle Schätze dieser Welt. Denn alles Gold und Silber, Brillanten oder Diamanten sind vergänglich, doch die Seele lebt ewig weiter in einer unsichtbaren Welt. Entweder in der Herrlichkeit bei Gott, oder in schrecklicher Qual fern von ihm. Hier auf der Erde bereitet sich jeder Mensch auf das Jenseits vor: In Stolz oder Bescheidenheit, Habgier oder Freigebigkeit, in Haß oder in der Liebe zu Gott und den Menschen. Nur Jesus kann von jeder Sünde und Schuld durch seinen Erlösungstod am Kreuz befreien! Darum folge Jesus nach!

Kommentar verfassen