Gerard Menuhin; Wir sind in der Hand der Medien.

“ In der modernen Welt gibt es keine größere Macht, als die Nachrichtenmedien. Kein König in alter  Zeit, kein Papst, kein großer Eroberer oder Priester konnte sich im entferntesten mit dem Einfluß einer Handvoll Männer messen, die nicht nur die Medien, sondern alle Quellen der Unterhaltung beherrschen. Diese Macht dringt in jedes Haus und formt die Ideen eines jeden Bürgers.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.